Wirtschaft

Einträge pro Seite:
Ausgabe 09/11

Die Region Pays de la Loire präsentiert sich als attraktiver Standort der Offshore-Windenergie

In der französischen Region Pays de la Loire sind die Voraussetzungen für Windenergie gut. Die Bedingungen bei Forschung, Industrie und Logistik versprechen, dass die Region ein erfolgreicher Windstandort werden kann.

Weiterlesen


Ausgabe 09/11

EWEA veröffentlicht Report anlässlich der Offshore-Messe

Der Report „Wind in our Sails“, der anlässlich der Offshore Messe EWEA Offshore vom 29. November bis 01. Dezember in Amsterdam veröffentlicht wurde, gibt einen Aufschluss über aktuelle Entwicklungen bei der Offshore-Kapazität. Der Umfang der derzeit neugebauten Projekte in Großbritannien, Deutschland und Belgien beträgt 5,6 Gigawatt.

Weiterlesen


Ausgabe 09/11

Megaprojekte in Schottland geplant

13 Kilometer von der Grafschaft Caithness soll eines der größten Offshore-Projekte weltweit entstehen. Der Windpark soll 1.500 Megawatt leisten. In Schottland ist mit dem geplanten Offshore-Windpark „Argyll Array“, dessen Leistung zwischen 500 und 1.800 betragen soll, ein weiteres Megaprojekt in der Planung.

Weiterlesen


Ausgabe 08/11

Die Windreich AG erwartet rechtzeitige Netzanbindung ihrer Offshore-Windparks

Nachdem der Netzbetreiber TenneT vor Kurzem bei der Bundesregierung Alarm geschlagen hatte, es könne zu Engpässen bei der Netzanbindung von Offshore-Windparks kommen, bleibt die Windreich AG gelassen. Sie erwartet, dass alle ihre drei in Planung befindlichen Offshore-Windparks rechtzeitig ans Netz angebunden werden.

Weiterlesen


Ausgabe 08/11

McAllister eröffnet maritimes Sicherheits- und Trainingszentrum

Mitte November wurde das maritime Sicherheits- und Trainingszentrum (MSTZ) in Wesermarsch in Elsfleth eröffnet. Unter den 150 Gästen war auch Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister. In dem Zentrum soll unter anderem der Notfall auf See getestet werden.

Weiterlesen


Ausgabe 07/11

Dänemark baut in Zukunft auf Offshore-Windenergie

Das Land Dänemark setzt auf den Aufbau seiner Offshore-Windenergie. Mit dem anstehenden Bau des Projektes „Anholt“ im Kattegat ist ein Schritt in diese Richtung getan. „Anholt“ soll 400 Megawatt Gesamtleistung erzeugen.

Weiterlesen


Ausgabe 07/11

Der Windpark „Rødsand II“ läuft seit über einem Jahr

Im September vergangenen Jahres wurde der Offshore-Windpark „Rødsand II“ in Dänemark in der Ostsee in Betrieb genommen. Der Energieversorger E.ON weihte ihn offiziell ein und bestätigt nun auf Anfrage, dass der Windpark einwandfrei laufe.

Weiterlesen


Ausgabe 07/11

Die PNE Wind AG verkauft alle Rechte an „Nautilus II“

Der Windpark-Projektierer, die PNE Wind AG, hat nach Medienberichten seine Rechte am Offshore-Windpark „Nautilus II“ veräußert. Käufer ist die SSP Technology Holding ApS, eine Gesellschaft des Ventizz Capital Funds IV. 80 Turbinen sollen rund 180 Kilometer nordwestlich von Helgoland bei diesem Projekt installiert werden.

Weiterlesen


Ausgabe 07/11

Mega-Offshorewindprojekt in SĂĽdkorea

Es sind nun Pläne bekannt geworden, dass Südkorea einen Mega-Offshorewindpark plant. Die Größenordnung des Projekts soll 2.500 Megawatt umfassen. Er soll größer werden als der in Großbritannien geplante Offshore-Windpark „Argyll Array“.

Weiterlesen


Ausgabe 06/11

Der Windpark „Lillgrund“ erzeugt in Schweden Strom

Seit dem Jahr 2007 ist der schwedische Windpark „Lillgrund“ komplett am Netz. Mit 48 Siemens-Turbinen erzeugt er eine Gesamtleistung von 110 Megawatt.

Weiterlesen


Ausgabe 06/11

Die Europäische Investitionsbank EIB gibt Finanzhilfen für „Walney 1“

Die Europäische Investitionsbank will 52 Millionen britische Pfund zur Verfügung stellen, um die Übertragungsleitung zum Offshore-Windpark „Walney 1“ zu finanzieren. Dabei handelt es sich um ein Projekt, bei dem 184 Megawatt in der Irischen See erzeugt werden.

Weiterlesen


Ausgabe 06/11

Keine Beschwerden bei dem Betrieb von „Prinses Amaliawindpark“

Der Windpark, der 23 Kilometer westlich der Stadt Egmond aan Zee liegt, läuft seit dem Jahr 2008 beschwerdefrei. Er erzeugt 120 Megawatt Leistung und ist der derzeit größte Offshore-Windpark in den Niederlanden.

Weiterlesen


Ausgabe 06/11

RWE Innogy fĂĽhrend in der Offshore-Branche

Das Unternehmen ist an vielen Offshore-Windparks beteiligt. Unter anderem engagiert es sich bei den bereits vor der walisischen Küste existierenden Projekten „North Hoyle“ und „Rhyl Flats“. In Deutschland plant das Unternehmen unter anderem den Offshore-Windpark „Nordsee Ost“.

Weiterlesen


Ausgabe 05/11

Holländischer Hafen trägt zum Bau von britischen Windparks bei

Von den Verbrugge Zeeland Terminal am Hafen von Vlissingen werden Komponenten für den Bau von Offshore-Windparks verschifft. Das Projekt „Greater Gabbard“ in der Nordsee gehört dazu.

Weiterlesen


Ausgabe 05/11

Errichterschiff „Rambiz“ am Bau vieler Windparks beteiligt

Das belgische Unternehmen Scaldis Salvage & Marine Contractors NV hat das Errichterschiff „Rambiz“ in seiner Flotte. Dieses Schiff half unter anderem, die Jacketgründungen beim britischen Windpark „Ormonde“ in der Irischen See zu errichten.

Weiterlesen


Ausgabe 05/11

Nearshore-Anlage seit fast fĂĽnfzehn Jahren in Betrieb

Seit 1997 ist die niederländische Nearshore-Anlage „Irene Vorrink“ im Ijsselmeer in Betrieb. Insgesamt 28 Anlagen mit einer Nennleistung von 0,6 Megawatt sorgen für die Erzeugung der Gesamtleistung von 17 Megawatt und laufen ohne große Probleme.

Weiterlesen


Ausgabe 05/11

Vestas liefert 3-MW- Turbinen an E.ON

Die beiden dänischen Unternehmen schlossen eine Vereinbarung über die Lieferung von 267 Megawatt ab, die der Anlagenbauer für die E.ON Climate & Renewables GmbH für Offshore-Projekte in Schweden und Großbritannien bereit stellen soll.

Weiterlesen


Ausgabe 04/11

Die Offshore-Branche sucht nach Fachkräften

Die Offshore-Branche in Deutschland wächst weiter. Viele Windpark werden in der Zukunft auf See installiert. Die Branche selber braucht dafür gut ausgebildete Techniker und ebenso hochqualifizierte Akademiker.

Weiterlesen


Ausgabe 04/11

Hafen von Aalborg engagiert sich in der Offshore-Industrie

Am dänischen Hafen von Aalborg haben sich Windfirmen wie Siemens Wind Power niedergelassen. Der Technik-Konzern fertigt zum Beispiel dort Rotorblätter.

Weiterlesen


Ausgabe 04/11

MPI Offshore hilft bei Bau von „Lincs“

Die „MPI Resolution“, ein Errichterschiff von MPI Offshore, hilft dabei, den britischen Windpark „Lincs“ in der Nordsee aufzubauen. 270 Megawatt umfasst das Projekt in der Region Greater Wash.

Weiterlesen


Ausgabe 03/11

ABB bekommt Auftrag fĂĽr Instandhaltung eines Offshore-Netzanbindungssystems

Der deutsch-niederländische Übertragungsnetzbetreiber TenneT gab der Schweizer Firma ABB vor Kurzem den Auftrag, das Offshore-Netzanbindungssystem DolWin2 zu warten. Zuvor hatte es ABB schon in Betrieb genommen.

Weiterlesen


Ausgabe 03/11

EastPort UK an Offshore-Installation beteiligt

Der britische Hafen „East Port UK“ in Great Yarmouth hat unter anderem geholfen, den Offshore-Windpark „Scoby Sands“ in der Nordsee in Betrieb zu nehmen. Auch beim Aufbau neuerer Parks wie „Lincs“ ist der Hafen involviert.

Weiterlesen


Ausgabe 03/11

Europa bleibt Offshore-MarktfĂĽhrer

Experten auf dem Gebiet der Offshore-Windenergie setzten darauf, dass sich die Branche in den kommenden zehn Jahren in Europa konzentrieren wird. Nachholbedarf hat beispielsweise die USA mit einem einzigen bislang genehmigen Offshore-Windpark.

Weiterlesen


Ausgabe 03/11

In BrunsbĂĽttel werden auch Offshore-Komponenten umgeschlagen

Vom Elbehafen aus werden Komponenten zu Bau von Offshore-Windparks verschifft. Unter anderem wurden für den in der Irischen See gelegenen Windpark „Ormonde“ Rotorblätter geliefert.

Weiterlesen


Ausgabe 01/11

Behörde erteilt Genehmigung für den Offshore-Parks Albatros

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) erteilte im August für den Offshore-Park „Albatros“ in der Nordsee die Genehmigung. Der Park soll zugleich ein Testfeld für Schwerlastgründungen sein und gehört nun zu den Anlagenkomplexen, für die das BSH grünes Licht gegeben haben.

Weiterlesen


Ausgabe 01/11

Emden will weiter wachsen

Der Nordseehafen der Kleinstadt Emden ist ein wichtiger Standort fĂĽr die Windenergie. Von hier aus wurden bereits Komponenten geliefert, um auf hoher See Offshore-Parks zu bauen. AuĂźerdem haben sich Firmen wie das Onshore-Unternehmen Enercon oder Offshore-Anlagenbauer Bard angesiedelt.

Weiterlesen


Ausgabe 00/11

KfW-Kredite fĂĽr Offshore-Parks

Die KfW vergibt im Rahmen des Programms „Offshore Wind“ Kredite, die helfen sollen, Parks auf hoher See zu finanzieren. Mit dem Geld unterstützte die Kreditanstalt bereits die Offshore-Parks „Meerwind“ und „Global Tech I“

Weiterlesen


Ausgabe 00/11

Millionen fĂĽr die Offshore-Industrie in Schottland

Die Schotten haben einen millionenschweren Fonds eingerichtet, aus dem Hersteller von Windenergieanlagen Kredite beanspruchen können. Er soll gezielt dazu eingesetzt werden, die Offshore-Windenergie in Schottland zu unterstützen.

Weiterlesen


Ausgabe 13/13

Emden will Offshore-Hafen bauen (Radio Bremen, 25.03.2013)

[…] Seit Jahrzehnten schon ist an der Emsmündung, direkt am Rysumer Nacken, ein neuer Hafen im Gespräch. Die ersten Ideen dafür waren Vorgängerprojekte wie der Dollart-Hafen oder der Rysumer Vorhafen. Die Verantwortlichen der Stadt Emden, Vertreter der Industrie- und Handelskammer Ostfriesland und Papenburg sowie der niedersächsische Hafenbetreiber N-Ports haben am 21. März 2013 das technische Konzept vorgestellt, wie der neue Hafen aussehen könnte.

Weiterlesen


Seite:  [ 1 ]  [ 2 ]  [ 3 ]  [ 4 ]  [ 5 ]  [ 6 ]  [ 7 ]  [ 8 ]  [ 9 ]  [ 10 ]  [ 11 ]  [ 12 ]  [ 13 ]  [ 14 ]  [ 15 ]  [ 16 ]  [ 17 ]  [ 18 ]  [ 19 ]  [ 20 ]  [ 21 ]  [ 22 ]  [ 23 ]  [ 24 ]  [ 25 ]  [ 26 ]  [ 27 ]  [ 28 ]  [ 29 ]  [ 30 ]  [ 31 ]  [ 32 ]  [ 33 ]  [ 34 ]  [ 35 ]  [ 36 ]  [ 37 ]  [ 38 ]