Studienverzeichnis Marktforschung für die Gaswirtschaft

Erscheinungsdatum:Januar 2014Seitenzahl:109 SeitenPreis:kostenlos

 
Beschreibung
Studienverzeichnis Marktforschung für die Gaswirtschaft

Mit der fortschreitenden Liberalisierung der Energiemärkte steht auch die Gaswirtschaft vor erheblichen Umbrüchen und wird auf nationaler und europäischer Ebene mit den verschiedensten Herausforderungen konfrontiert. So sollte die vollständige Öffnung des europäischen Gasmarktes bis zum 01. Juli 2007 vollzogen sein. In Deutschland gilt als ein Beispiel statt des verhandelten Netzzugangs der regulierte Netzzugang. Die Änderungen in der Preis-, Zugangs und Vertragsgestaltung sind dabei erheblich. Mit dem neuen EnWG und den Verordnungen zu Netzzugang und Netzentgelt soll der bislang eher statische und heterogene Markt dem Massengeschäft zugänglich gemacht werden. Seit Oktober 2006 wird die dafür vorgesehene Kooperationsvereinbarung der Gasnetzbetreiber in der Praxis angewendet. Doch noch gibt es Unsicherheiten bei den Unternehmen, die dazu geführt haben, dass ein wirklicher Wettbewerb noch nicht realisiert werden konnte. Der Einstieg in das entry-exit Modell gestaltet sich darüber hinaus als schwierig und hat ebenfalls nicht die angestrebten Effekte bewirkt. Die überarbeitete Kooperationsvereinbarung und die Anreizregulierung in 2009 sollte hier noch einmal einen Wettbewerbsschub bringen.
Der damit verbundene Einstieg in ein neues Marktmodell stellt an alle Marktakteure hohe Anforderungen und wird den Wettbewerbs- und Kostendruck erhöhen. Die Umstrukturierung der Netz(zugangs)organisation als regulierungs- und kartellamtsfeste Kalkulation von Netznutzungsentgelten, kostensparende Instandhaltungsstrategien sowie die Entwicklung innovativer Netztechnik werden die künftige Ausrichtung der Gasversorgungsunternehmen prägen. Die besondere Herausforderung besteht für die Gasversorger aktuell und zukünftig vor allem darin, den Spagat zwischen Versorgungssicherheit und optimalem Kosten- und Erlösmanagement zu schaffen. Unternehmen stehen somit vor der Frage, wie sie ihren Gasvertrieb kurz- und mittelfristig auf den erwarteten Wettbewerb vorbereiten und ein an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtetes Produkt- und Dienstleistungsportfolio entwickeln können.
Noch sind die Wechselraten der Endkunden zwar verhältnismäßig gering, doch analog zu den Entwicklungen im Strommarkt wird von den Branchenexperten mittelfristig auch eine deutliche Steigerung der Wechselraten bei den Gaskunden, vor allem bei den Geschäftskunden, erwartet. Und auch der Markt für Biogas ist von Veränderungen geprägt. Hier unterstützt das novellierte EnWG sowie die Selbstverpflichtung der Industrien, die Einspeisung von Biogas in das öffentliche Erdgasnetz, in dem es Biogas generell Vorrang bei freien Netzkapazitäten einräumt. Gleichzeitig drohen durch den Neubau-Boom und die damit verbundene stärkere Nachfrage nach Inputstoffen Engpässe bei der Versorgung der Biogasanlagen.
Für Hersteller von Biogas, konventionelle Gasversorger und sonstige Marktteilnehmer stellt sich nun generell die Frage nach ihrer zukünftigen Ausrichtung, um in dem sich verschärfenden Wettbewerbsumfeld erfolgreich agieren zu können. Hier bietet das Trend- und Marktforschungsinstitut trend:research mit einer Reihe von umfassenden Studien zu verschiedenen Aspekten des Gasmarktes konkrete Analysen und konkrete Handlungsoptionen.
Das vorliegende Studienverzeichnis „Gas“ bietet Ihnen einen ersten Überblick über die bereits erstellten und geplanten Multi-Client-Studien aus dem Gasmarkt. Dabei werden alle Stufen der Wertschöpfungskette von Handel und Beschaffung über Netze bis zum Vertrieb inklusive einer Endkundenbefragung behandelt.
Zudem gehen wir gerne in Single-Client-Studien und Exklusivprojekten auf Ihre speziellen Fragestellungen ein und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Konzepte für Ihr Unternehmen.

 

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.