Personal im Erneuerbare-Energien-Markt (Geplant)

Perspektiven, Potenziale und Marktentwicklung bis 2020

Studiennummer: 13-0185 Studienbereich:ErzeugungStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:ca. 800 SeitenErscheinungsdatum:- auf Anfrage -Preis: 4.500,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Bereits heute sind Ingenieure, die sich auf Erneuerbare Energien spezialisiert haben, insbesondere im Bereich Elektrotechnik sehr gefragt. Die Branche der Erneuerbaren konkurriert dabei mit anderen Branchen um Nachwuchs-Fachkräfte, in einigen Bereichen stehen nicht genügend Hochschulabsolventen zur Verfügung. Neben Ingenieuren und Technikern werden von Seiten der Unternehmen aber auch Naturwissenschaftler und kaufmännisch ausgebildete Fachkräfte benötigt. Laut Arbeitsmarktmonitoring vom „Wissenschaftsladen Bonn“ waren im ersten Quartal 2007 insgesamt 859 Stellenangebote im Bereich der Erneuerbaren Energien ausgeschrieben, in 2009 waren es im gleichen Zeitraum bereits 1.567 offene Stellen, von denen lediglich knapp sieben Prozent befristet waren.

Entsprechend stieg auch die Zahl der Beschäftigten. In der Solarbranche beispielsweise verdreifachte sich diese von 2004 bis 2008 und lag in 2008 bei rund 74.400. Auch in der Biomasse- und Windenergie-Branche war ein Anstieg der Beschäftigten zu verzeichnen.

Die Hochschulen weiten parallel zu dieser Entwicklung ihr Angebot an Studiengängen aus, die vollständig oder zum Teil auf das Thema Erneuerbare Energien ausgerichtet sind. Während es 2007 nur 144 Studiengänge mit diesem Schwerpunkt waren, sind es im Wintersemester 2009/10 bereits mehr als 260 Studiengänge, die angeboten werden.

Die Bindung des eigenen Fachpersonals sowie die Suche nach neuen Fachkräften könnten demnach bei den Herstellern und Anlagenbetreibern in den Vordergrund rücken. Dabei zeichnet sich bereits jetzt ab, dass neu ausgebildete Fachkräfte aus den Hochschulen nicht so schnell nachrücken, wie sich der Bedarf auf dem Markt derzeit entwickelt.

Diese und weitere Herausforderungen werden in der Studie thematisiert und daraus mögliche Lösungsansätze und Handlungsoptionen abgeleitet.

Auf der Basis von ausführlichem Desk Research und einer umfangreichen Befragung von ca. 80 Experten (Personalmarkt, Erneuerbare-Energien-Markt), verdeutlicht die Studie den aktuellen Stand und die Entwicklung des Fachkräftemangels bei Erneuerbare Energien und beantwortet dabei u.a. folgende Fragestellungen:

  • Wie entwickelt sich die Zahl der potenziellen Fach- und Führungskräfte im Markt für Erneuerbaren Energien?
  • In welchen Erneuerbare-Energie-Technologien wird zukünftig ein steigender Personalbedarf zu verzeichnen sein?
  • Bei welchen Aufgabenbereichen kann es zukünftig zu Personalengpässen kommen?
  • Welche Faktoren wirken sich auf den Personalbedarf aus?
  • Wie lassen sich potenzielle Führungskräfte akquirieren und halten?
  • Welche Kooperationsmöglichkeiten bieten sich Unternehmen aus der Energiewirtschaft und Personaldienstleistern?
  • Welche Chancen und Risiken bieten Kooperationen mit Zeitarbeits- und Engineering-Unternehmern und andere Modelle zur Rekrutierung von Personal?
Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit Erneuerbaren Energien und der zukünftigen Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte zu stellen sind.

Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen werden der Ausbau der Erneuerbaren Energien sowie die Entwicklung von Angebot und Nachfrage von Fachkräften bis 2020 analysiert und dargestellt.

Die Personalbedarfs- und -angebotsentwicklung sowie Anforderungen, Erwartungen und Lösungsansätze für die verschiedenen Marktakteure werden in der Studie aufgezeigt und bieten diesen wichtige Orientierungshilfen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen sowie der Analyse von Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte etc., fließen für die Potenzialstudie ca. 80 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Hersteller
  • Anlagenbetreiber
  • Energieversorger
  • Personaldienstleister
  • Weitere Experten (Verbände, Institutionen usw.)

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o.g. Interviews erarbeitet. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Markt, Wettbewerb, Trends sowie Strategien. Mit Hilfe einer multivariaten Trend-Impact-AnalyseTM werden Daten und Informationen quantifiziert und in einer wissensbasierten Datenbank konzentriert. Daraus werden u.a. Szenarien gebildet und entsprechende Prognosen für die Marktentwicklung generiert.

Zielgruppe

Mit Hilfe der Potenzialstudie können sich sowohl Hersteller Erneuerbare-Energie-Anlagen, Energieversorger aber auch Personaldienstleister und Head-Hunter einen Überblick über zukünftige Potenziale von Erneuerbaren Energien für den Personalmarkt verschaffen.

Der Nutzen ergibt sich insbesondere für Vorstände/ Geschäftsführung, Leiter Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung. Des Weiteren können Interessenverbände diese Studie als Empfehlungsgrundlage für ihre Mitglieder einsetzen.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung