Allgemeine Geschäftsbedingungen

Das Institut übt seine Tätigkeit im Sinne beratender Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den anerkannten Regeln des Berufsstandes der Markt- und Sozialforschung aus.

zur Datenschutzerklärung

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte von trend:research, nachfolgend "Anbieter" genannt, mit ihrem Vertragspartner, nachstehend "Kunde" genannt. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht, es sei denn, wir haben ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.

1.2 Für die Nutzung und Bestellung der Dienstleistungen des Anbieters gilt die jeweils aktuell gültige Fassung der AGB.

1.3 Angebote des Anbieters sind stets freibleibend und unverbindlich. Bestellungen gelten erst dann als angenommen, wenn ihnen nicht innerhalb von zwei Wochen vom Anbieter widersprochen wird. Alle vom Anbieter angegebenen Preise, Produktbeschreibungen, technischen Daten und Lieferfristen unterliegen jederzeit möglichen Änderungen und haben bis zur verbindlichen Bestellabgabe nur richtungsweisenden Charakter.

1.4 Die jeweiligen Leistungen und Lieferungen im Rahmen von exklusiven Leistungen werden in einem gesonderten Vertrag mit dazugehöriger Leistungsbeschreibung festgelegt.

2. Anbieter

Der Anbieter übt seine Tätigkeit im Sinne forschender und beratender Dienstleistung in Übereinstimmung mit den anerkannten Regeln des Berufsstandes der Markt- und Sozialforscher aus. Die Tätigkeit der Markt- und Sozialforscher ist eine Dienstleistung, die ausschließlich nach anerkannten wissenschaftlichen Regeln durchgeführt wird. Der Anbieter unterstützt als unabhängiges Trend- und Marktforschungsinstitut seit 1997 Unternehmen und Organisationen in sich wandelnden Märkten - fokussiert und spezialisiert auf die Anforderungen der Branche.

Dazu werden einerseits Studien, Gutachten, Markt- und Wettbewerbsanalysen und Untersuchungen aktuell für einzelne oder mehrere Auftraggeber (Multi-Client-Studien) erarbeitet und damit Daten, Informationen und Wissen bereitgestellt. Andererseits werden in Projekten für einzelne Auftraggeber - auf der Basis des umfangreichen Markt-Know-hows sowie der Kenntnisse über Technologien, Gesetze und Wettbewerb - unternehmensspezifische Aufgabenstellungen bearbeitet. Von der Standortanalyse (z.B. für Kraftwerks- oder Anlagenstandorte) über Zielgruppensegmentierung und Vertriebsunterstützung bis zur Begleitung von M&A-Prozessen wird dabei ein breites Spektrum angeboten.

3. Leistungen des Anbieters

Der Anbieter hat eine Vielzahl freiverkäuflicher Trend- und Marktforschungsstudien zu unterschiedlichen Themenbereichen und Märkten erarbeitet. Diese sogenannten Multi-Client-Studien werden auftraggeberunabhängig unter Anwendung einer eigenen, langjährig erprobten Methodik mit Hilfe von Desk und Field Research erstellt. Die Studien liefern, je nach Studienart in unterschiedlichen Schwerpunkten, theoretische Grundlagen und praktische Hinweise sowie Marktdaten und Wettbewerbsprofile. Sie gehen auf Anforderungen und Erfahrungen sowie Trends, Chancen und Risiken ein und zeigen in verschiedenen, nachvollziehbaren Szenarien Marktentwicklungen sowie für unterschiedliche Situationen Strategieoptionen auf. Die Studien liefern das erforderliche Wissen über neue Themen und Aufgabenstellungen und ermöglichen es, bisherige eigene Strategien und Umsetzungen zu überprüfen und wichtige Entscheidungen erfolgsorientiert zu treffen. Der Anbieter erstellt zudem Single-Client-Studien im direkten Kundenauftrag.

Im Gegensatz zu Multi-Client-Studien werden in Single-Client-Studien neben dem individuellen Thema auch Methodik, Fokussierungen, Umfang und Zeitrahmen individuell abgestimmt. So werden z.B. Schwerpunkte bei Technologien, Märkten, Szenarien, Marktbetrachtungen oder auch Strategieempfehlungen gemeinsam mit den Kunden definiert. Der Anbieter vermarktet im Bereich Internationale Markt-Reports englischsprachige Trend- und Marktforschungsstudien. Das international ausgerichtete trend:research Produktportfolio hat sich mit der Übernahme des Markt- und Technologieforschungsunternehmens EnergyCrack (www.energycrack.com) um weitere Studien erweitert, die den europäischen und amerikanischen Markt thematisieren. Das Studienangebot wird ständig erweitert und aktualisiert.

4. Vergütung, Preise, Zahlungsbedingungen

4.1Die im Untersuchungsergebnis genannte Vergütung umfasst grundsätzlich alle vom Anbieter im Zusammenhang mit der Durchführung des Auftrages im Untersuchungsvorschlag angebotenen Leistungen.

4.2 Die Höhe der Vergütung sowie der Abrechnungsmodus richten sich nach der jeweiligen vertraglichen Vereinbarung. Rechnungen des Anbieters sind innerhalb von zehn Tagen nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig. Der Kunde kommt 30 Tage nach Zugang der Rechnung oder durch Mahnung oder, wenn der Zeitpunkt der Zahlung kalendermäßig bestimmt ist, durch Nichtzahlung zum vereinbarten Zeitpunkt in Verzug. Ab Verzugseintritt steht dem Anbieter ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von acht Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu, sofern der Kunde nicht nachweist, dass dem Anbieter ein geringerer Zinsschaden entstanden ist. Das Recht zur Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Verzugsschadens bleibt unberührt.

4.3 Wenn der Kunde Aufträge, Arbeiten, Planungen und dergleichen ändert oder abbricht bzw. die Voraussetzungen für die Leistungserstellung ändert, wird er dem Anbieter alle dadurch entstandenen Kosten ersetzen und den Anbieter von allen Verbindlichkeiten gegenüber Dritten freistellen.

4.4 Falls der Kunde vor Beginn der Auftragsarbeiten vom Vertrag zurücktritt, kann der Anbieter einen angemessenen Teil der vereinbarten Vergütung als Stornogebühr verlangen.

4.5 Alle angebotenen Studien und weitere Angebote werden zu Netto-Preisen ausgewiesen. Mit Angabe der Rechnungsanschrift und der Umsatzsteuer-ID-Nr., wird am Tag der Rechnungsstellung die Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe in der Rechnung gesondert ausgewiesen. Soweit die Rechnungsanschrift in Deutschland ist, wird die jeweilig geltende USt. (derzeit 19 %) auf den Netto-Preis erhoben.

4.6 Wir machen alle Besteller darauf aufmerksam, dass Sie selbst die "eingeführte" Bestell-Leistung nach den jeweils geltenden Vorschriften ihres Landes gegenüber den Finanzbehörden anzugeben haben.

4.7 Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

5. Leistungszeit

Vereinbarte Leistungs- und Liefertermine verlängern sich jeweils um den Zeitraum, in dem der Anbieter durch Umstände, die nicht von ihm zu vertreten sind, an der Erbringung der Leistung gehindert ist. Gleiches gilt für den Zeitraum, in dem der Anbieter auf Informationen oder Mitwirkungshandlungen des Kunden wartet.

6. Vertragsgegenstand

6.1 Der Anbieter unterbreitet dem Kunden ein Angebot grundsätzlich in Form eines Untersuchungsvorschlags, in dem Aufgabenstellung, Untersuchungsablauf und Auswertungsgesichtspunkte und Umfang sowie die geforderten Konditionen sowie der Zeitbedarf für die Untersuchung angegeben werden. Die Detaillierung der genannten Punkte sowie weitere Angebotspunkte sind vor Angebotserstellung zwischen dem Anbieter und dem Kunden abzustimmen. Der Kunde erhält den Untersuchungsvorschlag ausschließlich zur Entscheidung über die Auftragsvergabe der angebotenen Untersuchung. Sein Inhalt darf, wenn nichts anderes vereinbart ist, nur im gegenseitigen Einvernehmen ganz oder teilweise veröffentlicht werden. Soweit der Kunde mit dem Auftrag ein Ziel verfolgt, das für das Institut nicht offensichtlich ist, weist ihn dieses darauf hin. Der Kunde muss dann sein Ziel schriftlich offenlegen.

6.2 Handelt es sich um ein Angebot, dass über den Umfang eines Rahmenvorschlags hinausgeht und hat der Interessent den Angebotsumfang nicht bestimmt, teilt ihm der Anbieter mit, in welchem Umfang er die Ausarbeitung besonderer Untersuchungsunterlagen für erforderlich hält, unter Angabe der hierfür zu erbringenden Vergütung. Widerspricht der Besteller dem beanspruchten Preis nicht, kann diese Vergütung verlangt werden.

7. Erfüllungsort

Erfüllungsort einer Bestellung ist Bremen.

8. Rücktrittsrecht des Anbieters

Der Anbieter ist unter folgenden Umständen zum Rücktritt von einem geschlossenen Vertrag berechtigt:

9. Haftung für Studieninhalte

9.1 Der Anbieter bemüht sich angemessen, die Richtigkeit der Studie zu gewährleisten, garantiert aber nicht die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Daten.

Die Studien des Anbieters bilden keinen exklusiven Handlungsleitfaden für beabsichtigte Projekte des Kunden. Der Kunde ist selbstständig für jegliche Entscheidungen und Investitionen verantwortlich, die er im Vertrauen auf die Studie tätigt. Jegliche Haftungsansprüche, die gegen den Anbieter aufgrund der Nutzung der gelieferten Informationen erhoben werden, werden abgewiesen.

9.2 Der Anbieter wird sich angemessen bemühen, Fehler zu beheben, die der Kunde in der Studie feststellt.

9.3 Der Anbieter haftet für grobfahrlässig verursachte Schäden und Schäden aufgrund der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ("Kardinalpflichten") oder des Fehlens garantierter Eigenschaften, bis zur Gesamthöhe der vereinbarten Nettovergütung des jeweiligen Einzelauftrags.

9.4 Die Nutzung der auf dieser Website zur Verfügung gestellten Inhalte erfolgt auf alleinige Gefahr des Nutzers. Für mögliche Schäden (insbesondere entgangener Gewinn, Datenverlust bzw. Produktionsausfälle) übernimmt der Anbieter, bzw. Dritte, die auf dieser Website erwähnt werden, keinerlei Haftung. Dies gilt nicht im Falle des Vorsatzes und für den Fall, dass eine Haftung gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist. Falls die Nutzung dieser Website bzw. der auf ihr angebotenen Inhalte dazu führt, dass Sie Ihre Geräte oder Ihre Daten warten, reparieren, austauschen oder sonst wie korrigieren müssen, übernimmt der Anbieter hierfür keinerlei Kosten.

9.5 Die Abtretung von Ansprüchen des Kunden gegen den Anbieter ist ausgeschlossen.

10. Copyright/ Nutzungsrechte

10.1 Alle Rechte vorbehalten
Die Studien einschließlich aller ihrer Teile sind urheberrechtlich geschützt. Alle vom Anbieter gelieferten Studieninhalte, Karten, Grafiken und Dokumente sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiter verbreitet und nur nach den hier genannten Nutzungsrechten verwendet werden.Die gesamten Studieninhalte des Anbieters mit den darin enthaltenen Grafiken, Tabellen und sonstigen Inhalte sind das geistige Eigentum des Anbieters und urheberrechtlich geschützt. Das Copyright, sowohl an den Geometriedaten (Karten) wie auch an den Sachdaten (z.B. Statistiken) liegt bei dem Anbieter und bleibt sein geistiges Eigentum.

Der Kunde erkennt alle Rechte auf Urheber- oder Copyright geschützte Produkte, auf Studieninhalte oder Geometrie- und Sachdaten, an. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne schriftliche Zustimmung des Anbieters unzulässig und strafbar. Dies gilt vor allem für die außerhalb der unter Punkt 10.2 aufgeführten Nutzungsrechte. Eine Nutzung über die in 10.2 beschriebene hinaus ist nicht zulässig.

Der Ausdruck der Studie erfolgt auf Originalpapier. Dieses Originalpapier des Anbieters ist pergamentfarben und leicht marmoriert. Der Streifen am linken Rand sowie das Logo des Anbieters (trend:research) und die Adresse in der Fußzeile ist in dunkelblau gedruckt. Die Studie wird gelocht verschickt, so dass im dunkelblauen Seitenstreifen die Löcher sichtbar werden. Die Daten und Informationen aus Primär- und Sekundärforschung in der Studie wurden mit größtmöglicher Sorgfalt, Vertraulichkeit und Aktualität erhoben, aufbereitet und dargestellt. Trotz dieser Vorkehrungen können weder trend:research noch einzelne Autoren für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit der Inhalte der Studie garantieren.

10.2 Nutzungsrechte
Für die Dauer des Vertrags erhält der Nutzer das unübertragbare, nicht ausschließliche Recht zum persönlichem Gebrauch und zur persönlichen Nutzung der Dienstleistung. Alle Rechte an geistigem Eigentum bezüglich Dienstleistungen des Anbieters verbleiben bei diesem. Insbesondere sind Nachdruck und Vervielfältigung der redaktionellen Inhalte des Anbieters (Texte, Tabellen, Bilder, Videos, Grafiken, Programme und sonstige digitale Medienobjekte) einschließlich Speicherung und Nutzung auf optischen und elektronischen Datenträgern nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Anbieters erlaubt. Die ganze oder teilweise Verwertung von Inseraten (inkl. Einspeisung in Online-Dienste) durch unberechtigte Dritte ist untersagt.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

11.2 Streitigkeiten sind nach diesen Bedingungen zu entscheiden, ansonsten nach dem maßgeblichen materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

11.3 Eine Aufrechnung oder die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts durch den Kunden ist nur mit anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen zulässig.

11.4 Sofern der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit Verträgen mit dem Anbieter ergeben, Bremen als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.

12. Gerichtsstand

12.1 Alle Streitigkeiten, sind nach diesen Bedingungen zu entscheiden, ansonsten nach dem maßgeblichen materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

13. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen bzw. das gemeinte in Kraft. Im Falle von Lücken gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, die dem entspricht, was nach Sinn und Zweck dieser AGB vereinbart worden wäre, hätte man die Angelegenheit von vornherein bedacht.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien