Kälte-Contracting

Marktvolumen in Deutschland bis 2015, Potenziale, Erfolgsfaktoren, Wettbewerb

Studiennummer: 09-1023 Studienbereich:Contracting/dezentrale EnergieStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:720 SeitenErscheinungsdatum:Dezember 2006Preis: 3.500,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Der Markt für Contracting verspricht nach wie vor steigende Umsätze und Erträge. Während jedoch die Nachfrage nach Contracting für Medien wie beispielsweise Wärme oder Strom derzeit bereits relativ hoch ist, handelt es sich beim Markt für Kälte-Contracting bislang eher noch um einen Nischenmarkt. Jedoch wird der Markt für Kälte-Contracting in den nächsten Jahren anwachsen. Vor allem in der Industrie, aber auch im Krankenhaussektor wird – bedingt durch die Notwendigkeit zu Kosteneinsparungen – mit dem gesamten Contracting-Markt auch die Nachfrage nach Kälte-Contracting-Leistungen ansteigen.

Um diese Potenziale nutzen zu können, ist jedoch eine genaue Kenntnis der Marktentwicklung in den einzelnen Anwendergruppen erforderlich. Auch ein Wissen um die Anforderungen und Befürchtungen, die potenzielle Kunden an die Nutzung von Kälte-Contracting stellen bzw. die sie davon abhalten es zu nutzen ist, unumgänglich zur eigenen Positionierung in diesem Marktsegment.

Im Rahmen der Studie werden unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Wie entwickelt sich das Marktvolumen im Markt für Kälte-Contracting?
  • Welche Anforderungen stellen die Contracting-Nehmer an die Leistungen des Contractors?
  • Welche Anbieter agieren bereits erfolgreich am Markt und was sind ihre Stärken bzw. Schwächen?
  • In welchen Anwenderbranchen lassen sich zukünftig die höchsten Umsätze realisieren?
  • Welche Chancen und Risiken existieren am Markt?
  • Wie strukturiert sich der Markt und wie muss der Vertrieb aufgestellt sein?
Ziele und Nutzen

Die Studie knüpft unter anderem an die Ergebnisse der vorhandenen Studien im Bereich Contracting an und vertieft die Untersuchungen im Segment Kälte.

Auf Basis einer Analyse der Experteninterviews liefert sie neben differenzierten Aussagen zu Kundenanforderungen in den einzelnen Zielkundengruppen auch einen Überblick über die Entwicklung des Marktvolumens bis 2015. Auf dieser Grundlage werden strategische und operative Entscheidungen unterstützt und Empfehlungen zum Aufbau und/oder Ausbau der eigenen Marktposition gegeben.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen für die Potenzialstudie 96 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Industrieunternehmen
  • Krankenhäuser
  • Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
  • Contractoren
Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Contractoren, Energieversorgern und Dienstleistern sowie Unternehmen aus der Kältebranche, zukünftige Contracting-Potenziale im Bereich der Kälteversorgung einzuschätzen und das eigenen Angebot vor diesem Hintergrund auszurichten.
Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Vertrieb, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung, Leiter Contracting, Leiter kundennahe Anlagen u.ä.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung