Quo vadis Energiepreise

Pricingstrategien im regulierten Markt

Studiennummer: 09-0517 Studienbereich:Marketing und VertriebStudienart: StrategiestudieSeitenzahl:903 SeitenErscheinungsdatum:November 2006Preis: 3.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Weder in der Öffentlichkeit noch unternehmensintern werden Sie momentan die Diskussionen um die Themen Strom- und Gaspreise überhören können. „Unternehmen drohen mit Investitionsstopp, sollte die Bundesregierung gegen steigende Preise vorgehen“ (Süddeutsche Zeitung, 17.10.2006) und auf dem Gasmarkt „dreht sich die Preisspirale“ (FAZ, 16.10.2006) ebenfalls weiter.

Die Auswirkungen des EnWG werden immer präsenter: Neue Produkte sind zu kreieren, das Messstellenbetreiber-Geschäft liberalisiert sich und die Netznutzungsentgelte sind mit z.T. drastischen Senkungen von der BNA genehmigt. Diese und weitere Faktoren erhöhen den Druck auf Marketing und Vertrieb. Zur Sicherung der (Vertriebs-)Margen besteht zunehmend die Notwendigkeit einer Überprüfung der eigenen Pricingstrategie.

Die vorliegende Studie zeigt die Stellschrauben, mit denen ein optimales Pricing erreicht werden kann, welches sowohl vor den Kunden als auch unternehmensintern stand hält. Hier unterstützt die Studie die Entscheidungsfindung durch Identifikation der Möglichkeiten bei EVU und hilft somit bei der Positionierung im Wettbewerb, um Umsatz und am Ende auch Erlöse zu generieren.

Die Studie behandelt unter anderem folgende Fragestellungen:

  • Welche gesetzlichen Anforderungen bestehen für Strom- und Gaspreise?
  • Was ist bei der Grundversorgung und bei Sonderkundenverträgen zu beachten?
  • Wie werden Netzentgelte für Strom und Gas entsprechend der rechtlichen Anforderungen kalkuliert?
  • Aus welchen Preisbestandteilen setzen sich die Strom- und Gaspreise zusammen?
  • Welche Preisbestandteile sind wie beeinflussbar und lassen sich aus Sicht des EVU„optimieren“?
  • Welche Preise lassen sich erzielen?
  • Welche Erfahrungen lassen sich aus anderen Märkten ableiten?
  • Exkurs Telekommunikationsmarkt: Erfahrungen und Impacts für die Energiewirtschaft
  • Welche innovativen Produkte sowie Möglichkeiten der Preisdifferenzierung (für Strom und Gas) lassen sich für Industrie- und Geschäftskunden herleiten?
  • Wie sind die Erwartungen der Marktteilnehmer bezüglich Preisentwicklung und -strategie?
Ziele und Nutzen

Die Studie setzt sich mit den relevanten Fragestellungen im (operativen) Zusammenhang mit dem Thema Pricing auseinander. Basis bildet die Aufarbeitung der aktuellen Rechtsprechung. Beginnend über die aktuellen Neuerungen die das EnWG mit sich bringt u.a. über die Kalkulation der Netzentgelte (Strom, Gas) sowie der Ölpreisbindung und möglicher Alternativen. Weiterführend erlaubt die Betrachtung des Status Quo und der explizite Vergleich des Stromund Gas-Pricings zwischen den verschiedenen Kundengruppen (Haushalts-, Geschäfts-/ Industriekunden) eine aktuelle Einschätzung der Position der Wettbewerber und der eigenen.

Anhand der differenzierten Untersuchung von Einzelkomponenten der Preiszusammensetzung (für Strom- und Gaspreise) sowie der Diskussion der Stellschrauben kann eine Strategie abgeleitet werden, die es bereits heute erlaubt, sich auf die zukünftigen Anforderungen einzustellen, aktiv Potenziale und Chancen zu nutzen und sich frühzeitig zu positionieren.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen für die Strategiestudie auch Primärdaten ein, die über qualitative und quantitative Befragungen gewonnen werden.

Experteninterviews 80 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen:

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Energiedienstleistungsunternehmen

Endkundenbefragung Auf der Grundlage eines bewährten Fragebogens wurden über 100 Interviews mit Privatkunden aus dem gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Die Erhebung wurde mittels einer computerunterstützten telefonischen Befragung (CATI) von erfahrenen Interviewern durchgeführt.

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erhoben. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Trends, Wettbewerb sowie Strategien.

Zielgruppe

Die Strategiestudie hilft Energieversorgungs-, Energiedienstleistungsunternehmen und Querverbundunternehmen aber auch Unternehmensberatungen, zukünftige Entwicklungen und Notwendigkeiten einzuschätzen und das eigene Angebot bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund im Zuge einer Erweiterung der Marktposition auf- und auszubauen. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, sowie leitende Mitarbeiter der Bereiche: Vertrieb/ Key-Account-Management und Großkundenberatung; Pricing/ Tarife; Produktmanagement; Marketing/ Vertrieb; Kundenservice; Portfoliomanagement; Unternehmensplanung und Entwicklung.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung