Biomasse-Contracting

Marktvolumen, Potenziale, Erfolgsfaktoren, Wettbewerb

Studiennummer: 09-1018 Studienbereich:Contracting/dezentrale EnergieStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:705 SeitenErscheinungsdatum:Juli 2006Preis: 3.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Vor dem Hintergrund des laufenden Emissionshandels und der geforderten CO2-Reduktionen liegen die Vorteile der energetischen Nutzung von fester, flüssiger wie auch gasförmiger Biomasse auf der Hand: Bei der Verbrennung von Biomasse wird nur so viel Kohlenstoff freigesetzt, wie die Pflanzen vorher aufgenommen haben. Der Einsatz von Biomasse mindert ebenfalls die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen.

Darüber hinaus werden auch kundengruppenspezifische Vorteile aufgeführt, wie z. B. die Erfüllung der Vorbildfunktion von Kommunen.

Immer mehr Energieversorger und auch Contracting-Anbieter drängen derzeit in diesen Markt. Mit der Zunahme der neu installierten Biomasse-Erzeugungskapazitäten entstehen aber auch neue Probleme: So muss beispielsweise die Versorgung mit Brennstoff während der Projektlaufzeit langfristig gesichert sein.

Auf der Basis einer umfangreichen Befragung der verschiedenen Kundengruppen liefert die Studie umfassendes Wissen für die Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Aufbau bzw. Ausbau des Geschäftsfeldes, z. B. über:

  • Den Status Quo des Biomasse-Contracting
  • Kundenanforderungen und -nutzen
  • Produkte und Leistungen heute und morgen
  • Hindernisse und Barrieren
  • Anwendungsbereiche und Beispiele
  • Marktvolumen in den verschiedenen Kundengruppen
  • Die weitere Entwicklung in Abhängigkeit unterschiedlicher Rahmenbedingungen (Marktszenarien)
  • Wettbewerbsstrukturen, Anbieterprofile und Marktanteile
  • Trends und Vermarktungschancen
  • Branchenstrategien und Handlungsoptionen für unabhängige Contractoren, Stadtwerke sowie EVU
Ziele und Nutzen

Die Studie knüpft u.a. an die Ergebnisse der vorhandenen Studien im Bereich Contracting an und vertieft die Untersuchung im Segment Biomasse.

Neben differenzierten Aussagen über die Kundenanforderungen erfolgt eine detaillierte Analyse dieses Marktsegments und die Berechnung des entsprechenden Marktvolumens. Auf Basis einer umfangreichen Befragung der Zielkunden und einer transparenten Analyse der erwarteten Entwicklungen im Markt für Biomasse-Contracting werden strategische und operative Entscheidungen unterstützt und Empfehlungen zum Aufbau und/oder Ausbau der eigenen Marktposition gegeben.

Darüber hinaus werden die Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden in diesem Bereich vertieft und Anhaltspunkte für eine eigene Segmentierung und Vertriebsvorbereitung gegeben.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) wurden für die Potenzialstudie knapp 100 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen durchgeführt:

  • Kommunen und öffentliche Einrichtungen 15
  • Industrie 20
  • Wohnungs- und Immobilienwirtschaft 20
  • Krankenhäuser 15
  • Ver- und Entsorgung 7
  • Contractoren, EVU, Stadtwerke 20
Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Contractoren, Energieversorgern, Anlagenherstellern sowie Dienstleistern zukünftige Marktpotenziale im Segment Biomasse- Contracting sowie in einzelnen Zielkundengruppen einzuschätzen und das eigene Angebot bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund auszurichten.

Der Nutzen ergibt sich dabei vor allem für Geschäftsführer, leitende Mitarbeiter der Bereiche Marketing, Vertrieb, Strategie-, Unternehmens und Konzernplanung, Leiter Contracting, Leiter kundennahe Anlagen u. ä.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung