Forderungsmanagement in der Verbrauchsabrechnung

Kennzahlen, Märkte, Potenziale, Handlungsoptionen

Studiennummer: 07-3013 Studienbereich:KundenserviceStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:669 SeitenErscheinungsdatum:Juli 2004Preis: 4.500,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die Zahl der Insolvenzen und Kunden mit Liquiditätsengpässen steigt stark an, die Zahlungsmoral der Kunden dagegen sinkt weiter. Auch zukünftig rechnen viele Versorger mit einem weiteren Anstieg der Mahnverfahren und Forderungsausfälle. Mit den bisher eingesetzten Maßnahmen gelingt es nur wenigen Versorgern, diese Ausfälle zu kompensieren – der Aufwand im Forderungsmanagement steigt, so dass die Verfolgung geringwertiger Forderungen sich immer weniger zu lohnen scheint. Wertgrenzen im Bereich von 200 Euro sind keine Seltenheit mehr.

Die Studie setzt an verschiedenen Punkten an: sie zeigt die Rahmenbedingungen, beschreibt den Status Quo in der Energiewirtschaft hinsichtlich Zahlungsausfall, Ursache und eingesetzte Maßnahmen, zeigt die am Markt verfügbaren Dienstleistungen auf und reflektiert das Outsourcing im Forderungsmanagement. Sie analysiert Markt und Wettbewerb und liefert Trends, Strategien, Chancen und Risiken, um die Forderungsausfälle einzudämmen. Ein wichtiger Bestandteil der Studie ist dabei die Möglichkeit, über die abgefragten Kennzahlen von Versorgern eine Einschätzung über die eigene Leistungsfähigkeit im Forderungsmanagement zu erhalten.

Hierfür werden umfangreiche Kennzahlen in der Studie dargestellt (Beispiele):

  • Abbucherquote (PK, GK)
  • Anzahl Mahnstufen
  • Anteil Kunden pro Mahnstufe
  • Forderungen pro Kunde p.a.
  • Tage Sperrfrist
  • Monate der Ratenvereinbarung
  • Zinssatz bei Ratenvereinbarung
  • Wertgrenze zur Ausbuchung der Forderung
  • Kosten (Mahnungen, Inkasso- und Sperrgänge)
  • Anteil säumiger Kunden/ „schlechter“ Zahler
  • Ursachen für Zahlungsausfälle (PK, GK)
  • Forderungen, säumige Zahler und Kassier-/ Sperrgänge pro Mitarbeiter im Innen- und Außendienst
  • Sperrungen pro Außendienstmitarbeiter
  • Anteil des Mahnvolumens am Umsatz
  • Anteil der ausgebuchten Forderungen am Umsatz
  • Outsourcinganteil und -umfang
  • Weitere

Die Studie untersucht den Markt für das Forderungsmanagement in der Verbrauchsabrechnung innerhalb der Energiewirtschaft. Auf der Basis von Kennzahlen beschreibt sie die Ausgangssituation der Zahlungsmoral, analysiert Prozesse und Optimierungspotenziale und zeigt Strategien und Maßnahmen zum differenzierten Umgang mit säumigen Kunden.

Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit dem Forderungsmanagement (Verbrauchsabrechnung) zu stellen sind.

Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft und im Zusammenhang mit säumigen Kunden werden Ursachen für die Zahlungsmoral dargestellt und Konsequenzen für die Versorger beschrieben. Es werden die Prozesse im Forderungsmanagement analysiert und Optimierungspotenziale aufgezeigt. Anhand von Kennzahlen wird die Handlungsnotwendigkeit verdeutlicht und Strategien sowie präventive und reaktive Maßnahmen bewertet. Dabei wird auch der Frage nachgegangen, unter welchen Bedingungen ein Outsourcing eine Handlungsalternative darstellt. Darüber hinaus wird in der Studie der Markt für das Forderungsmanagement in der Energiewirtschaft (in der Verbrauchsabrechnung) abgeleitet und die Wettbewerbssituation beschrieben.

Basierend auf diesen Einschätzungen wird aufgezeigt, wo ein Energieversorger bzw. Abrechnungsdienstleister den Hebel ansetzen kann, um aus den Entwicklungen Vorteile im Markt zu generieren und so zu den kommenden Gewinnern zu zählen. Damit wird es möglich, gezielt eine eigene fundierte Strategie abzuleiten und sich damit heute für die Zukunft fit zu machen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen in die Potenzialstudie 80 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Energieversorger
  • Abrechnungsdienstleister
  • Inkassobüros
  • Forderungsmanagementgesellschaften
  • Auskunfteien
  • Weitere

Darüber hinaus kann auf Informationen aus vorhandenen Studien von trend:research zurückgegriffen werden (bspw.»Outsourcing«, »Der Markt für Abrechnungsdienstleistungen«, »CRM (2. Auflage)«, »Der Markt für Call Center-Leistungen«, »Zählerwesen«).

Die dargestellten Anwendungen und Märkte und deren Entwicklungen werden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erhoben. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Markt, Trends, Dienstleistungen und Wettbewerb sowie Strategien und operative Maßnahmen.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Energieversorgern sowie Abrechnungsdienstleistern, aber auch Inkassobüros und Forderungsmanagementgesellschaften, zukünftige Potenziale im Forderungsmanagement der Energiewirtschaft (im Zuge der Verbrauchsabrechnung) einzuschätzen und das eigene Angebot bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund im Rahmen einer Erweiterung der Marktposition auf- und auszubauen. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Forderungsmanagement und Debitorenbuchhaltung; bei den genannten Dienstleistern auch Marketing und Vertrieb.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien