Klärschlammverwertung: Mit- und Monoverbrennung in Deutschland (7. Auflage)

Marktentwicklung in Zeiten der Energiekrise

Studiennummer: 25-1311-7 Studienbereich:Abfallwirtschaft allgemeinStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:723 SeitenErscheinungsdatum:November 2022Preis: 5.400,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Schon im letzten Jahr lastete auf dem Markt für die Verwertung von Klärschlamm ein enormer Druck durch zahlreiche Bauprojekte, die auf eine Überkapazität deuteten. In der Zwischenzeit sind mit dem Ukrainekrieg und der Energiekrise Umstände eingetreten, die nicht vorhersehbar waren. Explodierende Energiepreise und eine drohende Gasmangellage sind die Symptome, die hochkritische Auswirkungen auf die Teilnehmer des Klärschlammmarktes zeigen. Plötzlich abfallende Preise gefährden nun viele Projekte, die unter völlig anderen Bedingungen gestartet wurden.

Um Marktteilnehmern in diesen unsicheren Zeiten einen Überblick über die aktuellen Rahmenbedingungen sowie die wesentlichen Marktentwicklungen und -charakteristika zu geben, enthält diese neue Auflage u.a.:

  • Ausführliche Informationen zur Energiekrise, ihren Auswirkungen auf den Klärschlammmarkt und weiteren wichtigen Rahmenbedingungen
  • Überarbeitete Projektprofile mit neu eingeschätzten Umsetzungswahrscheinlichkeiten
  • Aktuelle Angaben zur Preisgestaltung aus Desk und Field Research
  • Eine Aktualisierung der Gestehungskostenbetrachtung inkl. lang- und kurzfristiger Preisuntergrenzen
  • Eine neue Prognose unter Berücksichtigung der veränderten Rahmenbedingungen sowie aktueller Werte
  • Exkurse zu weiteren relevanten europäischen Ländern

Ausgehend von diesen Inhalten werden in der Studie zudem folgende Aspekte betrachtet:

  • Aufkommen von Klärschlämmen in Deutschland sowie regionale Entwicklungen (auch für ausgewählte europäische Länder)
  • Darstellung der Verwertungswege des Klärschlammes in Deutschland, insbesondere der thermischen Verwertung mit Fokus auf Mitverbrennung sowie dem Neu-, Um- und Anbau von Monoverbrennungsanlagen
  • Betrachtung alternativer Verwertungswege
  • Aktueller Stand des Phosphorrecyclings
  • Darstellung der Handlungsoptionen für Betreiber von Kläranlagen und Verwerter von Klärschlämmen infolge erwarteter Marktentwicklungen
Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf drängende Fragen, die im Zuge aktueller rechtlicher sowie veränderter wirtschaftlicher Rahmenbedingungen bezüglich der Entsorgung und Verwertung von Klärschlämmen auftreten. Sie stellt das aktuelle Klärschlammaufkommen und die jeweiligen Verwertungswege anhand der aktuellen und geplanten Mit- und Monoverbrennungsanlagen gegenüber. Darauf aufbauend wird eine Prognose erstellt, die Aufschluss über mögliche zukünftige Überkapazitäten und deren Auftreten gibt. Des Weiteren wird der aktuelle Forschungsstand des Phosphorrecyclings vor der Verbrennung präsentiert und die Kostenstruktur der verschiedenen Entsorgungsmöglichkeiten dargestellt. Ausgehend von der aktuellen Situation der Klärschlammentsorgung in den Bundesländern und den zu erwartenden Entwicklungen liefert die Studie Strategieoptionen, Einschätzungen zu Chancen und Risiken sowie zu gegenwärtigen Trends. Die Analyse erfolgt durch eine konkrete Darstellung und Untersuchung von Klärschlammmengen, deren Verschiebungen und Kapazitäten sowie Kosten.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten, usw.) fließen die Ergebnisse von strukturierten Interviews ein, die mit folgenden Zielgruppen geführt wurden:

  • Kläranlagenbetreiber
  • Klärschlammverwerter
  • Zweckverbände
Zielgruppe

Diese Potenzialstudie eignet sich insbesondere für Kläranlagenbetreiber und Kommunen, die einen geeigneten Entsorgungsweg für die anfallenden Schlämme suchen. Für Verwerter und Entsorger von Klärschlämmen, die vor dem Hintergrund der neuen regulatorischen Anforderungen ihre Unternehmensstrategie überarbeiten und vor wichtigen Investitionsentscheidungen stehen, bietet sie einen umfangreichen Marktüberblick und eine Grundlage zur Entscheidungsfindung. Zudem können Anlagenbauer und Komponentenhersteller, die ihre Position im Zuge der neuen Marktentwicklungen überprüfen und ggf. ausbauen wollen, die Studie als detailliertes Fundament nutzen. Für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Marketing und Vertrieb bietet diese Studie einen entscheidenden Vorteil in der Marktabschätzung.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.