Neue Vertriebswege in der Energiewirtschaft (Geplant)

Anforderungen, Trends, Wettbewerb, Chancen und Risiken

Studiennummer: 21-0557 Studienbereich:Marketing und VertriebStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:ca. 400 SeitenErscheinungsdatum:- Geplant -Preis: 4.500,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die Digitalisierung der Energiewirtschaft – insbesondere durch den Rollout der Smart-Meter-Technologie und das damit verbundene Aufkommen neuer Dienstleistungen – treibt weiterhin den Wettbewerb um Kundenanteile an: Vertriebsplattformen wie Marktplätze, Vermittlungs- und Vergleichsportale gewinnen seit Jahren an Bedeutung und sorgen durch Transparenz für zunehmenden Preisdruck. Gleichzeitig werden neue Vertriebswege ausgebaut und Energiedienstleistungen und neue, integrierte Produkten gewinnen an Bedeutung.

Auch die Akteursvielfalt hat sich zuletzt stark erhöht. Im Jahr 2018 beläuft sich die Anzahl der Stromanbieter bereits auf rund 1.200 Unternehmen bzw. Vertriebsmarken sowie ca. 12.000 verschiedene Tarife. Ein Endkunde kann durchschnittlich zwischen 112 Anbietern an seinem Wohnort auswählen. Gas wird von fast rund 1.000 Unternehmen bzw. deren Marken angeboten. Darunter bieten aktuell ca. 100 Stromversorger und 50 Gasversorger ihre Produkte bundesweit an. Über 4,6 Mio. Haushaltskunden haben im Jahr 2016 ihren Stromlieferanten gewechselt – der höchste Wert seit Beginn der Liberalisierung.

Auch Versorgerwechsel durch Gewerbe- und Industriekunden beeinflussen die Umsätze der Energieversorgung deutlich. Wechselwilligkeit, konjunkturelle aber auch gesetzliche Rahmenbedingungen spielen in diesem Segment eine große Rolle.

Um mit der steigenden Intensität des Wettbewerbs umzugehen, reagieren Energieversorger mit vielfältigen Maßnahmen. Neben der eigenen Website, die längst als Selbstverständlichkeit erachtet wird, setzen energiewirtschaftliche Marktakteure zunehmend auf digitale Vertriebskanäle wie Online-Vergleichsportale und soziale Netzwerke sowie Onlinewerbung und Sponsoring.

Die trend:research-Studie stellt die wesentlichen Rahmenbedingungen Energiewirtschaft dar, beschreibt die Kundenkontaktpunkte und Kommunikationswege, sodass die grundlegenden Informationen betrachtet werden, die Strom- und Gasversorger sowie deren Dienstleister im Bereich Vertrieb und Marketing benötigen. Im Rahmen der Prognose wird zudem dargestellt, welche Vertriebskonzepte und Geschäftsmodelle bis 2025 über die größten Marktpotenziale verfügen. Des Weiteren beantwortet die Studie u. a. folgende Fragestellungen:

  • Welchen Einfluss haben die energiewirtschaftlichen und energiepolitischen Rahmenbedingungen auf den Vertrieb von Strom und Gas und weitere dienstleistungen?
  • Welche Vertriebskanäle werden in der Energiewirtschaft eingesetzt und wie effektiv sind sie bezüglich des Kosten-Nutzenverhältnisses?
  • Wie ist der Status quo in der Nutzung bestimmter Vertriebskanäle und welche Leistungen werden fremdvergeben?
  • Wie hat sich die Wechselbereitschaft entwickelt?
Ziele und Nutzen

Die Studie gibt auf Basis einer aktuellen Befragung einen umfassenden Überblick über die derzeit genutzten und geplanten Vertriebswege bei EVU. Neben einer Übersicht des Status quo in der Strom- und Gasversorgung erfolgt eine Darstellung der genutzten Kommunikationswege, Vertriebskanäle und Fremdvergabeanteile.

Die Studie beschreibt die aktuellen Trends sowie mögliche Chancen und Risiken. Somit wird es EVU und Dienstleistern ermöglicht, gezielt eine eigene fundierte Strategie abzuleiten, die wichtigen Aspekte zu benennen und umzusetzen und sich damit schon heute für die Zukunft vorzubereiten.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field und Desk Research Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen in die Potenzialstudie ca. 50 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Strom- und Gasversorgungsunternehmen
  • Dienstleister für Vertriebs- und Marketingleistungen
  • Weitere Experten

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mithilfe der o. g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Erfahrungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Synergiepotenziale, Marktpotenziale und Entwicklungstrends.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie richtet sich an Strom- und Gasversorger, Dienstleister sowie alle an der Thematik interessierten Unternehmen und hilft, die weitere Entwicklung einzuschätzen und die eigene Strategie/Marktpositionierung vor diesem Hintergrund auszurichten.

Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführer, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Bereichsleitungen von Vertrieb, Marketing, Unternehmensentwicklung und Marktforschung.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien