Waste-to-energy 2020

Märkte, Kapazitäten und Entwicklungspotenziale

Studiennummer: 08-13004 Studienbereich:Energetische VerwertungStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:858 SeitenErscheinungsdatum:Oktober 2005Preis: 5.400,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Waste-to-energy schlägt die Brücke zwischen Entsorgung und Energieerzeugung. Die Idee zur energetischen Nutzung von Abfällen ist nicht neu. Bereits in den siebziger Jahren wurden Versuche auf diesem Gebiet unternommen, die jedoch aufgrund technischer Probleme zunächst nur für einzelne wenige Fraktionen des Abfalls (z.B. Altöl, Holz) umgesetzt werden konnten.

Der politische Ansatz der EU- und Bundesebene zur langfristigen Schließung der Deponien gibt der Verwertung eine neue Grundlage. Kostenintensive technische Investitionen werden zunehmend interessant. Zur optimalen Positionierung am Markt ist die Kenntnis der detaillierten Stoffströme von entscheidender Bedeutung. Welche Fraktionen eignen sich für welche Verwertungsart und welche Kapazitäten liegen vor?

In der Studie werden die Stoffströme der gesamten Wertschöpfungskette vom Status Quo und der Entwicklung von Abfallmengen, dem Transport bis hin zur energetischen (und stofflichen) Verwertung analysiert. Betrachtet werden die dazu notwendigen Techniken der Aufbereitung der Abfälle und der energetischen Verwertung in Kohlekraft- und Zementwerken, industriellen Ersatzbrennstoffkraftwerken sowie Biomassekraftwerken und Müllverbrennungsanlagen.

Die sofort verfügbare Studie hat 858 Seiten. Sie liefert neben theoretischen Grundlagen und praktischen Hinweisen gezielt Marktdaten in nachvollziehbaren, mit Prämissen dargestellten Szenarien, zeigt Anforderungen vorhandener und neuer Marktteilnehmer auf und stellt Erfahrungen aus den Teilmärkten dar.

Ziele und Nutzen

Ausgehend von der aktuellen Situation und den zu erwartenden Entwicklungen zeigt und analysiert die Studie die gegenwärtigen und zukünftigen Auswirkungen der veränderten Stoffströme im »Markt für Waste-to-energy«. Neben einer konkreten Analyse der Markt- und Preisentwicklung wird über die qualitative Darstellung (bspw. Wettbewerbsintensität, Technologieinvestitionen usw.) der Markt abgebildet. Basierend auf diesen Einschätzungen wird aufgezeigt, wo ein Entsorger, Verwerter oder Dienstleister »den Hebel ansetzen kann«, um aus den Auswirkungen Vorteile im Markt zu generieren.

Strategieempfehlungen abgeleitet aus der Praxis ermöglichen es, eigene Strategien zu überprüfen und ggf. neue daraus abzuleiten. Die Studie analysiert die Chancen und Risiken im Markt und liefert damit einen Betrag zur optimalen Marktpositionierung bei Strategie- und Investitionsentscheidungen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen für die Potenzialstudie ca. 154 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Stein- und Braunkohlekraftwerksbetreiber
  • Betreiber von Zement- und Kalkwerken
  • Ersatzbrennstoffhersteller
  • EBS-Kraftwerksbetreiber und Planer
  • Betreiber von Monoverbrennungsanlagen
  • Betreiber von Müllheizkraftwerken und MVA
  • Betreiber von Biomassekraftwerken
  • Transportunternehmen (Abfall,EBS)
  • Weitere Dienstleister und Berater
Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft einerseits den Entsorgern, ihre wirtschaftliche Positionierung mit der Auswahl der Inputs und der Aufbereitung der lukrativsten Fraktionen zu überprüfen, andererseits liefert die Studie anhand der detaillierten Stoffstromanalyse einen Überblick für Kraftwerksbetreiber und Investoren, welche Fraktionen die effizientesten Einsatzbereiche finden.

Weiterhin richtet sich die Studie an Transportunternehmen und weitere Dienstleister aus der Abfallbranche. Auf der Basis einer Potenzialanalyse der zukünftigen Entwicklungen in der Abfallwirtschaft ergibt sich die Möglichkeit zur Einschätzung eigener Angebote und Maßnahmen vor dem Hintergrund der Erweiterung der eigenen Marktposition. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Marketing und Vertrieb.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung