Smart Home 2.0 (2. Auflage)

Hausautomation und die Energiewirtschaft

Studiennummer: 16-0443-2 Studienbereich:Einzelne MärkteStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:983 SeitenErscheinungsdatum:August 2013Preis: 4.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Im Zuge eines erhöhten Energiebewusstseins in der Bevölkerung und immer stärkeren Strebens nach Komfort und Sicherheit im eigenen Heim – insbesondere infolge des demografischen Wandels – nimmt die Anzahl von Smart Homes stetig zu. Momentan steckt der stark fragmentierte Markt noch in den Kinderschuhen, eine zukünftig positive Entwicklung ist jedoch bereits zu erkennen – u. a. angetrieben durch die Entfaltung dezentraler Erzeugungsstrukturen und der Bedeutung von Smart Home für eine Energieversorgung der Zukunft.

Bisher erfuhr der Markt für Smart Home nur wenig Nachfrage. Eine Vielzahl an Marktakteuren aus unterschiedlichen Branchen (u. a. Energiewirtschaft, Haustechnik, IT und Kommunikation, Geräte- und Systemherstellung) bereiten sich jedoch bereits heute auf einen Massenmarkt vor.

Sind es momentan nur ausgewählte Haushalte, die sich für die Technologien interessieren, so rückt sie in wenigen Jahren in den Fokus der breiten Masse. Beispielsweise werden künftig auch Immobilien- und Wohnungsbaugesellschaften beginnen ihre Objekte mit intelligenten Technologien auszurüsten. Bis 2020 – so die Annahme dieser Studie – werden zehn Prozent alle Neubauten Smart Homes sein, im besten Fall sogar 20 Prozent.

Ausschlaggebend für die Entwicklung sind bedienbare Systeme. Zudem müssen Marktstrukturen an die steigende Nachfrage sowie Anwenderanforderungen angepasst werden. Eine Marktkonsolidierung wird stattfinden, bei der Marktakteure teilweise verschwinden werden und neue – spezialisierte Anbieter – sich im Markt etablieren werden. EVU oder (Elektro-) Fachhändler, die sich früh mit dem Thema beschäftigen, haben große Chancen, die Rolle des Spezialisten zu übernehmen.

Allerdings müssen – um das im besten Fall über 20 Mrd. EUR starke Potenzial des Marktes bis 2020 auszuschöpfen – noch Marketingstrategien und Vertriebskonzepte für Smart Home erarbeitet werden, die den Vorteil der Technologien verdeutlichen und das allgemeine Interesse an ihnen steigen lassen.

In der Studie stehen, neben den Anforderungen der Zielkundengruppen, die folgenden Fragestellungen im Fokus:

  • Wie ist der Status quo im Smart Home Markt (Technologien, Pilotprojekte, Wettbewerb)?
  • Wer sind die Endkunden und was sind ihre Anforderungen an bzw. Nutzen von Smart Home?
  • Welche Rolle spielen die Marktakteure gegenwärtig, wie sind die Verantwortlichkeiten für Prozesse geregelt?
  • Wie können Smart Home Technologien zu einem Massenmarkt werden und welche Synergien zu Smart Metering und Smart Grids gibt es?
  • Wie wird sich der Markt entwickeln und welche Chancen und Risiken ergeben sich für die Marktakteure?
  • Welche Strategien führen zu einer starken Positionierung im Markt?
Ziele und Nutzen

Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen und vom Status quo analysiert die Studie die zukünftige Entwicklung im Smart Home Markt. Dazu werden das Produktangebot im Markt und die Nachfrage von Seiten der Endkunden untersucht. Die Analyse der Marktentwicklung bis 2020 erfolgt sowohl quantitativ als auch qualitativ (bspw. Anwenderanforderungen unterschiedlicher Kundengruppen, Wettbewerbsintensität). Auf dieser Basis wird die Wettbewerbsstruktur und -entwicklung abgeleitet sowie die Trends, Chancen und Risiken für die Marktakteure aufgezeigt. Dadurch wird es dem Leser ermöglicht, die eigene Positionierung im Markt zu überprüfen und ggf. anzupassen bzw. neue Strategien zu entwickeln.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field und Desk Research Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) flossen in die Potenzialstudie 80 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Energieversorger
  • Systemhersteller
  • Gerätehersteller
  • Elektrofach- und Großhandel
  • Weitere Experten (Institutionen, Verbände etc.)
Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Energieversorgern, Technologieherstellern und -Anbietern sowie weiteren Marktakteuren, zukünftige Potenziale im Marktumfeld von Smart Home einzuschätzen und die eigene Strategie/Marktpositionierung vor diesem Hintergrund zu überprüfen und auszurichten.

Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie für Leiter der Bereiche Produktentwicklung, Vertrieb und Marketing. Neuen Marktteilnehmer hilft die Studie, fundierte Entscheidungen zum Markteintritt oder zur vertrieblichen Ausrichtung vorzubereiten.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien