ISO 50001: Markt, Trends und Potenziale

Energiemanagementsysteme für die Industrie bis 2020

Studiennummer: 15-0547 Studienbereich:Marketing und VertriebStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:812 SeitenErscheinungsdatum:Mai 2013Preis: 4.800,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die Neuregelung des Spitzenausgleichs stellt die energieintensive Industrie vor neue Herausforderungen. Damit die Unternehmen auch zukünftig steuerliche Privilegien in Anspruch nehmen können, wird die energieintensive Industrie ab dem Jahr 2013 verpflichtet, Gegenleistungen in Form von Effizienzmaßnahmen zu erbringen und Energiemanagementsysteme nach ISO 50001 einzuführen. Die Einsparung von Energiekosten und die damit einhergehenden Steuerermäßigungen stellen eine grundlegende Voraussetzung für die Gewährleistung der Wettbewerbsfähigkeit dar.

Um den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden und ein Energiemanagementsystem erfolgreich implementieren und umsetzen zu können, ist in der Regel die Unterstützung durch externe Experten notwendig. Bei der Befragung energieintensiver Unternehmen hat sich gezeigt, dass rund drei Viertel der Unternehmen die Unterstützung von externen Dienstleistern bei der Einführung eines solchen Systems in Anspruch genommen haben.

Aufgrund der neuen Rahmenbedingungen und der steigenden Energiepreise, die zusammen als hauptsächliche Markttreiber von den Befragten genannt wurden, ergeben sich große Potenziale für Stadtwerke, Energieversorger, Contractoren und Energieberater durch das Angebot dieser Leistungen. Diese Entwicklung ist für Energiedienstleister eine große Chance neue Produkte und Leistungen anzubieten, die auf eine Verbesserung des Energieeinsatzes, des Energieverbrauchs und der Energieeffizienz in einem Unternehmen abzielen. Diese Angebote unterstützen die Unternehmen dabei, die politischen Forderungen zu erfüllen, Energieflüsse im Unternehmen transparent zu machen und Einsparpotenziale aufzuzeigen und zu nutzen.

Die Studie „ISO 50001: Markt, Trends und Potenziale“ gibt einen detaillierten Überblick über den Status quo von Energiemanagementsystemen, zudem zeigt die Studie die Potenziale, Handlungsfelder, Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Energiemanagementsysteme auf. Besonderer Fokus liegt auf der Prognose der Marktentwicklung bis 2020, welche die Potenziale in diesem Marktsegment in den kommenden Jahren aufzeigt.

Folgende Fragestellungen werden im Rahmen der Studie beantwortet:

  • Welche gesetzlichen und energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen bestimmen den Markt für Energiemanagementsysteme?
  • Wie wird sich das Marktvolumen im Bereich der Energiemanagementsysteme bis 2020 entwickeln?
  • Wie können sich die Marktteilnehmer bestmöglich am Markt positionieren?
  • Welche Anforderungen und Bedarfe bestehen bei den Unternehmen?
  • Welche Handlungsfelder ergeben sich für Energiedienstleister und Energieversorger?
  • Welche Produkte und Dienstleistungen können im Bereich der Energiemanagementsysteme angeboten werden?
  • Wie entwickelt sich der Wettbewerb im Anbietermarkt und welche Trends, Chancen und Risiken ergeben sich dadurch für die Anbieter?
Ziele und Nutzen

Ausgehend von den aktuellen politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen und vom Status quo analysiert die Studie die zukünftige Entwicklung des Marktes für Energiemanagementsysteme. Die Studie untersucht die Potenziale, mögliche Hindernisse und Erfolgsfaktoren des Marktes für Energiemanagementsysteme und hilft Energieversorgern, Contractoren und Energieberatern Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und auf die zukünftigen Anforderungen des Marktes auszurichten.

Dies erfolgt neben einer konkreten Darstellung der Marktentwicklung in drei Szenarien auch über eine qualitative Darstellung (bspw. Anforderungen der Kunden, Ziele der Kunden, usw.) sowie der Berücksichtigung bereits bestehender Datengrundlagen. Basierend auf diesen Einschätzungen wird quantitativ und qualitativ aufgezeigt, wie diese Potenziale genutzt sowie Hindernisse umgangen werden können, damit die eigene Marktpositionierung verbessert werden kann.

Die Erkenntnisse über den Markt unterstützen die strategischen Überlegungen hinsichtlich der eigenen Unternehmensausrichtung als Energieversorger, Contractor oder Berater.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) flossen die Ergebnisse aus 100 strukturierten Interviews, die im Rahmen dieser Potenzialstudie geführt wurden mit ein. Die folgenden Zielgruppen wurden befragt:

  • Energieversorger
  • Energiedienstleister/Contractoren
  • Industrieunternehmen
  • IT-Hersteller und -Dienstleister
  • Zertifizierer

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse wurden mit Hilfe der o. g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertungen der Anforderungen und Erwartungen führten zu abgesicherten Aussagen über Markt, Wettbewerb, Trends sowie Strategien.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Energieversorgern, Energieberatern und Energiedienstleistern zukünftige Potenziale von Energiemanagementsystemen einzuschätzen und die eigene Strategie/Marktpositionierung vor diesem Hintergrund auszurichten. Der Nutzen ergibt sich z. B. für Vorstände, Geschäftsführer, Marketing, Vertrieb, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Konzernentwicklung, Leiter Energiedienstleistungen, Contracting, kundennahe Anlagen, Geschäftsfeldverantwortliche u. ä.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien