Spezialschiffe für die Offshore-Windenergie bis 2025

Bedarf und Kapazitäten an Transport-, Installations- und Wartungsschiffen

Studiennummer: 14-2215 Studienbereich:WindenergieStudienart: KurzstudieSeitenzahl:150 SeitenErscheinungsdatum:Mai 2011Preis: 980,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Für die Offshore-Windenergie wird in Europa ein enormes Wachstumspotenzial prognostiziert. Es bestehen Planungen zu einer Vielzahl von Offshore-Windparks, die nach Fertigstellung jeweils mehrere hundert MW an installierter Leistung aufweisen werden. Für die Errichtung tausender Offshore-Windenergieanlagen bestehen hohe Anforderungen an das gesamte Spektrum der Logistik. Insbesondere kristallisiert sich ein hoher Bedarf an Spezialschiffen für Transport, Installation und Wartung der Offshore-Windanlagen heraus.

Die vorliegende Kurzstudie befasst sich speziell mit einer Betrachtung des Bedarfs und der Verfügbarkeit dieser Spezialschiffe. Um die zukünftigen Entwicklungen einschätzen zu können, wird ein Überblick über die bestehenden und geplanten Offshore-Windparks in Europa sowie über die vorhandenen und geplanten Schiffskapazitäten für die Offshore-Windbranche gegeben. Darauf aufbauend werden die Anforderungen an den Markt sowie die Potenziale für die Branche, unter anderem anhand einer detaillierten Marktprognose, untersucht.

  • Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten?
  • Welche Anforderungen werden an Spezialschiffe gestellt?
  • Wie verläuft die weitere technologische Entwicklung in Bezug auf Lade- und Aufnahmekapazitäten, Einsatzdauer und Beschränkungen durch klimatische Einflüsse?
  • Wie stellt sich die Verfügbarkeit von Spezialschiffen dar?
  • Besteht die Gefahr von Kapazitätslücken?
  • Wie sind der aktuelle Stand und die Entwicklung des Wettbewerbs um Spezialschiffe einzuschätzen?
  • Welche Trends, Chancen und Risiken bestehen für Betreiber von Offshore-Windparks, Offshore-Bauunternehmen und Reeder?
Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien