Der Markt für Kleinwindanlagen (bis 100kW) in Deutschland bis 2020 (Geplant)

Rahmenbedingungen, Marketing- und Vertriebspotenziale, Märkte

Studiennummer: 14-2212 Studienbereich:WindenergieStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:ca. 700 SeitenErscheinungsdatum:- auf Anfrage -Preis: 4.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die Windenergie hat in den vergangenen Jahren einen bedeutenden Platz in der Energieversorgung erlangt und ist zudem eine wichtige Säule im Energiekonzept der Bundesregierung geworden. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf investitionsintensiven Großprojekten im Onshore- und Offshore-Bereich. Doch auch der Markt für Kleinwindanlagen (KWA) erarbeitet sich eine zunehmende Bedeutung in der Energieversorgung. Mögliche Anwendungsgebiete finden sich im Off-Grid- (vom Anschluss in netzfernen Gegenden bis hin zur Stromversorgung von Mobilfunk- oder Forschungstationen) sowie im On-Grid-Bereich (Landwirtschaftsbetriebe, Firmen und Forschungseinrichtungen, Privathaushalte, Kommunen).

Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand. So nimmt die Nachfrage der Verbraucher nach „grüner Energie“, insbesondere auch nach den Ereignissen im japanischen Kernkraftwerk Fukushima im März 2011, stark zu. Dies zeigt sich deutlich in den rapide steigenden Wechselraten und den hohen Neukundenzahlen von Energieversorgungsunternehmen (EVU) mit Ökostromangebot. Auch die steigenden Preise für die Energieversorgung fördern den Wunsch der Verbraucher nach Möglichkeiten, den Strombedarf mit eigenen Ressourcen zu decken. Neben der Installation einer Photovoltaikanlage bietet sich dafür die Errichtung einer Kleinwindanlage an. Für Industrie- und Gewerbebetriebe ergibt sich darüber hinaus die Chance eines Imagegewinns, da in vielen Branchen von den Nachfragern ein Umdenken hin zu umweltbewussterem Wirtschaften gefordert wird.

Dennoch birgt der derzeitige Markt auch Risiken: Durch politische Rahmenbedingungen, ein weit gefächertes Angebot und unterschiedliche Genehmigungspraxen in den Bundesländern ist der Markt für den Kunden undurchsichtig und für Hersteller, Anbieter und Dienstleister somit schwer abzuschätzen. Zudem schreckt die relativ geringe Vergütung von 9,2 ct/kWh für ins Netz eingespeisten Strom potenzielle Kunden von der Investition ab.

Der in Deutschland noch junge Markt für Kleinwindanlagen steht vor zahlreichen Herausforderungen. Die aktuelle wind:research-Studie „Der Markt für Kleinwindanlagen (bis 100kW) in Deutschland bis 2020“ untersucht vor diesem Hintergrund alle relevanten Entwicklungen und Trends, die sich im Markt abzeichnen. Die Darstellung erfolgt auf der Basis von rund 80 Expertengesprächen, die zu fundierten und abgesicherten Ergebnissen führen.

Zusätzlich beantwortet die Studie folgende wesentliche Fragen:

  • Welche Vorteile bieten KWA, wo liegen mögliche Anwendungsgebiete und somit Marktpotenziale für Hersteller?
  • Welche Technologien befinden sich auf dem Markt?
  • Welche Auswirkungen haben politische Rahmenbedingungen und Genehmigungsverfahren auf Länder- und Bundesebene?
  • Welche Erfolgsfaktoren und Hindernisse gibt es im Markt für Kleinwindanlagen?
  • Welche Marktteilnehmer gibt es und wie ist der Wettbewerb strukturiert?
  • Welche strategischen Handlungsoptionen eröffnen sich den Marktteilnehmern?
Ziele und Nutzen

Die Studie liefert Antworten auf entscheidende Fragen und bildet für Hersteller, Energieversorger und Dienstleister im Marktsegment Chancen, Risiken und Potenziale im Markt für KWA ab. Darüber hinaus werden die Anbieter und Angebote im Bereich der KWA dargestellt und verglichen.

Damit dient die Studie als Orientierungshilfe und Grundlage für strategische und operative Entscheidungen hinsichtlich der Positionierung bzw. Ergänzung des Leistungsangebotes für Anlagenhersteller, Zulieferer und Dienstleister im Markt für Kleinwindanlagen.

Methodik

wind:research setzt verschiedene Desk- und Field-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen sowie der Analyse von Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten etc., fließen in die Potenzialstudie zudem etwa 80 strukturierte Experteninterviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Hersteller von Kleinwindanlagen
  • Zulieferer von Komponenten
  • Installateure und Dienstleister
  • Zielkunden
  • Sonstige Experten, z.B. Förderungs- und Forschungseinrichtungen, Branchenverbände etc.

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o. g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Wettbewerb, Trends und Handlungsoptionen.

Zielgruppe

Für Anwender durchleuchtet die Studie den Markt, hilft bei der Identifizierung möglicher Anbieter und gibt einen Einblick in die Genehmigungspraxen der Länder. Die Studie hilft Anbietern und Zulieferern im Markt für KWA, einen umfassenden Einblick in die Wettbewerbssituation und die aktuelle und zukünftige Marktentwicklung zu erlangen sowie Chancen, Risiken und Potenziale für ihre unternehmerische Ausrichtung zu erkennen und zu bewerten.

Sie liefert durch umfassende Markt- und Wettbewerbsinformationen Orientierungshilfen bei Entscheidungen für Vorstände und Geschäftsführung sowie Leiter und Mitarbeiter in Marketing, Vertrieb, Strategie- und Unternehmensplanung und -entwicklung, Anlagenbetrieb u.ä.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung