Gashandel und Gasvertrieb in Deutschland bis 2020 (2. Auflage) (Geplant)

Produkte, Preise, Perspektiven

Studiennummer: 14-0541 Studienbereich:Marketing und VertriebStudienart: StrategiestudieSeitenzahl:ca. 800 SeitenErscheinungsdatum:- auf Anfrage -Preis: 3.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Der Wettbewerb im Gasmarkt für Endkunden geht ins fünfte Jahr. Die Zahl der Anbieter pro Postleitzahlengebiet liegt mittlerweile bei 31 und auch die Wechselquoten steigen stetig. Im Jahr 2010 haben etwa eine Mio. Gaskunden ihren Versorger gewechselt, was eine Verdopplung gegenüber dem Vorjahr darstellt, in dem 500.000 Gaskunden ihren Anbieter gewechselt hatten.

Der Wettbewerb wird bisher hauptsächlich über den Preis ausgetragen, doch gibt es mittlerweile auch Anbieter, die sich neben dem Preis auch über die Qualität definieren. Ob durch die Kombination von Ökologie und Wirtschaftlichkeit Wettbewerbsvorteile erlangt werden können, bleibt noch abzuwarten. Der abnehmende Verbrauch und der zunehmende Wettbewerb machen deutlich, dass die Unternehmen ihre strategische Ausrichtung anpassen müssen. Die Erweiterung des Vertriebsgebietes bis hin zu vermehrten Aktivitäten in Schwellenländern ist dabei nur eine Möglichkeit von vielen.

Eine Herausforderung im Gashandel stellt die Ölpreisbindung dar. Die konträre Entwicklung des Öl- und Gaspreises führte 2010 bei einigen Unternehmen zu erheblichen Verlusten.

Des Weiteren werden die Marktgebiete als größtes Handelshemmnis in Deutschland angesehen. Deren Zusammenlegung zu einem gasqualitätsüberschreitenden Marktgebiet zum 1. April 2011 stellt die Händler ebenso vor neue Herausforderungen wie der noch uneinheitliche europäische Gashandel.

Die aktuelle trend:research-Studie „Gashandel und Gasvertrieb in Deutschland bis 2020. Produkte, Preise, Perspektiven (2. Auflage)“ betrachtet auf Basis von rund 100 Experteninterviews die aktuellen Entwicklungen im Bereich Gasvertrieb und Gashandel und beantwortet dabei u. a. folgende Fragestellungen:

  • Welche Auswirkungen haben die veränderten Rahmenbedingungen auf den Erdgashandel und -vertrieb?
  • Wie werden sich die Preise, Förder- und Transportkosten sowie die gehandelten Erdgasmengen entwickeln?
  • Welche Strategien und Handlungsoptionen bieten sich für den auch zukünftig erfolgreichen Vertrieb von Erdgas an?
  • Welche Trends sind im Bereich Gasvertrieb und Gashandel zu beobachten und welche Chancen und Risiken ergeben sich daraus für die beteiligten Unternehmen?
Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Liberalisierung in der Gaswirtschaft in Bezug auf den Erdgashandel und den Endkundenvertrieb zu stellen sind.

Ausgehend von der aktuellen Situation und den zu erwartenden Entwicklungen werden die gegenwärtigen und zukünftigen Auswirkungen der Liberalisierung und weiterer Einflussfaktoren auf den Gasmarkt – Handelsvolumen, Gaspreise, Marktteilnehmer, Wechselraten - aufgezeigt. Basierend auf diesen Einschätzungen wird aufgezeigt, wo ein Gasversorger, Weiterverteiler oder Einkäufer aus der Industrie den Hebel ansetzen kann, um aus der Liberalisierung Vorteile im Markt zu generieren, den Bedürfnissen der Kunden besser zu entsprechen und so zu den kommenden Gewinnern zu zählen. Damit wird es möglich, gezielt eine eigene fundierte Handels- und Vertriebsstrategie abzuleiten, die wichtigen Anwendungen und Prozesse, Anforderungen und Erfolgsfaktoren zu benennen und umzusetzen und sich damit heute für die Zukunft fit zu machen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten usw.) fließen für die Potenzialstudie ca. 100 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Stadtwerke
  • Gasversorger
  • Regional-/Weiterverteiler
  • Gasvertriebsgesellschaften
  • Händler/Broker
  • Weitere Experten (Verbände, Institutionen, etc.)

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o. g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Nutzung, Wettbewerb, Trends und Handlungsoptionen.

Zielgruppe

Die Strategiestudie hilft Stadtwerken, Gasversorgungs- und Querverbundunternehmen, Händlern, Gasvertriebsgesellschaften sowie Ferngasgesellschaften zukünftige Potenziale im Gasvertrieb einzuschätzen und das eigene Angebot bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund zu optimieren. Zudem liefert sie Hinweise, wie die Potenziale und Risiken in der Gasbeschaffung und dem -handel einzuschätzen sind und mit welchen Maßnahmen diesen begegnet werden kann.

Der Nutzen ergibt sich z. B. für Vorstände, Geschäftsführer, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung, Marketing und Vertrieb sowie die mit dem Gashandel befassten Abteilungen.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung