Bioenergie-Contracting (2., überarbeitete und erweiterte Auflage)

Potenziale, Wettbewerb und Marktentwicklung bis 2020

Studiennummer: 12-1029 Studienbereich:Contracting/dezentrale EnergieStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:1.218 SeitenErscheinungsdatum:April 2010Preis: 4.500,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Contracting auf Basis Bioenergie erfährt nach Aussage der Contracting-Anbieter eine steigende Nachfrage. Aufgrund ihrer Vorbildfunktion präferieren beispielsweise Kommunen und öffentliche Einrichtungen eine klimaneutrale und ökologisch sinnvolle Energieerzeugung. Ein Viertel der in dieser Studie befragten Anwenderseite steht dieser Art der Erzeugung positiv und offen gegenüber, weitere zehn Prozent wenden es schon an. Diese Entwicklung wird noch durch die Ziele und die Förderung der Bundesregierung, den Anteil der Erneuerbaren Energien bei der Strom- und Wärmeerzeugung zu steigern, unterstützt.

Viel wird im Hinblick auf die Umsetzung jedoch zum einen davon abhängen, wie Contracting-freundlich oder -feindlich die Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen (z.B. Energiesteuer- und Stromsteuergesetz) ausfallen. Zum anderen muss beobachtet werden, wie sich die Preise für fossile Energieträger und biogene Inputstoffe entwickeln werden. Bei stärker steigenden Preisen für Öl und Gas als für z.B. Holz nimmt die Kostenersparnis bei Lösungen auf Basis Bioenergie gegenüber der konventionellen Wärmeversorgung zu und führt folglich zu einer Belebung im Markt. Ansatzpunkte ergeben sich zudem insbesondere bei Zielkunden, die über eigene biogene Brenn-/Inputstoffe verfügen, die thermisch verwertet werden können.

Die Studie „Bioenergie-Contracting“ analysiert vor diesem Hintergrund detailliert das Aufkommen und die Verwertung der potenziellen Biomassen (z.B. Energiepflanzen, Waldrestholz, kommunale Bioabfälle) und beachtet dabei die Entwicklung der konkurrierenden Verwertungswege. Darüber hinaus wird die Marktentwicklung im Bereich des Contracting gezeigt.

Neben diesen Potenzial- und Marktbetrachtungen analysiert die Studie die Anforderungen unterschiedlicher Zielkunden an das Contracting und bietet zudem einen Überblick über den Wettbewerb im Contracting-Markt.

Daneben werden weitere Themen wie Technologien zur Nutzung unterschiedlicher biogener Brenn-/Inputstoffe und die Möglichkeiten im Handlungsfeld Vertrieb auf der Basis eines umfangreichen Desk Research sowie von mehr als 100 Experteninterviews analysiert.

Folgende Fragestellungen werden dabei im Rahmen der Studie berücksichtigt:

  • Wie entwickeln sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen in den Bereichen Contracting und Bioenergie?
  • Welche Bioenergiepotenziale stehen zur Energieerzeugung aktuell und zukünftig zur Verfügung?
  • Welche Anforderungen stellen die unterschiedlichen Zielkunden an das Contracting allgemein und an Bioenergie-Contracting?
  • Wie entwickelt sich das Marktvolumen beim Neubau von Bioenergieanlagen in den kommenden Jahren? Welcher Anteil am Markt entfällt auf Contracting?
  • Wer sind die führenden Marktteilnehmer?
  • Welche Chancen ergeben sich für Contractoren im Bioenergiemarkt?
  • Welche Strategien sind für die unterschiedlichen Marktteilnehmer Erfolg versprechend?
Ziele und Nutzen

Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen und vom Status quo analysiert die Studie die zukünftige Nutzung von Contracting-Leistungen im Bereich Bioenergie in Deutschland und untersucht intensiv die Möglichkeiten des Contracting in Kombination mit dem Einsatz von biogenen Energieträgern. Neben einer quantitativen Analyse der Entwicklung des Bioenergiemarktes und der Marktvolumina im Bioenergie-Contracting wird über die qualitative Darstellung (bspw. Potenziale unterschiedlicher Inputstoffe, Handlungsmöglichkeiten im Vertrieb, Wettbewerbsintensität) die zukünftige Marktentwicklung bis 2020 abgebildet. Strategieempfehlungen, abgeleitet aus den dargestellten Trends, Chancen und Risiken, ermöglichen es, die eigene Positionierung zu überprüfen und ggf. neue Strategien daraus abzuleiten.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) wurden mehr als 100 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen durchgeführt:

  • Contracting-Anbieter
  • Bioenergieanlagenhersteller
  • Zielkundengruppen
    • Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
    • Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen
    • Gewerbe- und Industrieunternehmen
    • Kommunen und öffentliche Einrichtungen
Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Contractoren und Unternehmen aus dem Bereich der Bioenergieerzeugung sowie weiteren Marktteilnehmern, die zukünftigen Potenziale dieses (Teil-)Geschäftsfeldes besser einschätzen und die eigenen Marktstrategien bzw. die eigenen Ressourcenplanungen den zukünftigen Entwicklungen anpassen zu können.

Der Nutzen ergibt sich sowohl für Vorstände und Geschäftsführung als auch für Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Leiter Contracting und Vertriebs- und Marketingabteilungen.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung