Outsourcing der Energieliefer-Abrechnung

Prozessoptimierung, höhere Flexibilität, Synergieeffekte, Kostenreduzierung und -transparenz

Studiennummer: 12-0437 Studienbereich:AbrechnungStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:1.279 SeitenErscheinungsdatum:Juli 2009Preis: 4.200,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Rechtliche und gesamtwirtschaftliche Einflussfaktoren wie die Liberalisierung im Zählen und Messen sowie die Wirtschaftskrise erhöhen den Druck auf die Energieversorger und somit auf die Prozesse der Energieliefer-Abrechnung. Aufgrund der Umsetzung der von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Geschäftsprozesse zum Lieferantenwechsel (GPKE und GeLi Gas) werden insbesondere die Anforderungen an die Abrechnungs-IT steigen. Der zunehmende Lieferantenwechsel, Self-Service-Angebote, flexible Tarifstrukturen und der Einsatz von Smart Metering ab 2010 stellen die Energieversorger zusätzlich vor die Frage, wie die Energieliefer-Abrechnung der Zukunft aussehen kann und sollte.

Das Outsourcing von Prozessen an spezialisierte Dienstleister kann zu einer Kostenoptimierung und zeitgleich zur „Modernisierung“ der eigenen Prozesse im Bereich der Abrechnung führen und wird bereits in sehr unterschiedlichem Maße für die Teilbereiche der Abrechnung genutzt. Während Druck, Verpostung und Versand weitgehend vergeben werden, erfolgt bspw. der Kundenservice zumeist in Selbsterstellung. Der Einsatz von Smart Metern wird neue Impulse setzen, der den Druck einer Fremdvergabe bspw. in den IT-lastigen Prozessen Energiedatenmanagement und Abrechnungsdurchführung verstärkt, die bislang ebenfalls vorzugsweise selbst erstellt werden.

Vor diesem Hintergrund beginnen die Versorger auf Ebene der Energieliefer-Abrechnung, sich mit strategischen und operativen Fragen einer zukunftsfähigen Anpassung der Prozesse auseinanderzusetzen.

Die vorliegende Studie betrachtet die Chancen und Risiken eines Outsourcing für Energieversorger unter Einbeziehung der Dienstleistungen und Leistungsfähigkeit der Anbieterseite.

Die Studie liefert wichtige Informationen für die eigene Positionierung am Markt und beantwortet u. a. folgende Fragestellungen:

  • Wie sind die Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren auf die Abrechnung heute und zukünftig ausgestaltet?
  • Welche Anforderungen ergeben sich an ein Outsourcing?
  • In welchen Teilprozessen stellt Outsourcing eine ökonomische und strategische Option dar?
  • Wie lässt sich ein Outsourcing in der Energieliefer-Abrechnung umsetzen?
  • Welche Negativbeispiele existieren (Qualitätsverluste, Insolvenzen etc.) und was kann man als EVU hieraus lernen?
  • Welche Strategieoptionen gibt es für Versorger und Dienstleister?
Ziele und Nutzen

Inhaltlich knüpft die Potenzialstudie an die Ergebnisse der Studien „Kennzahlen in der Verbrauchsabrechnung“, „Verbrauchsabrechnung: Service Levels und Standardisierung“ und „Outsourcing in der Verbrauchsabrechnung“ an. Ergänzt wird diese Studie erstmalig um die Darstellung ausgewählter Ergebnisse als SPSS-Auswertungen zu Fragestellungen u.a. folgender Themenbereiche: Prozessabläufe, Outsourcing, Produkte sowie Kennzahlen in den Teilmärkten der Energieliefer-Abrechnung, Wettbewerb und weiteren. Neben differenzierten Aussagen über die rechtliche Ausgangssituation, erfolgt insbesondere eine detaillierte Analyse von Ablauforganisationen und Outsourcing in den Teilmärkten.

Die Ergebnisse ermöglichen es, gezielt eigene Strategien und Vorgehensweisen abzuleiten und ggf. bereits getroffene Maßnahmen zu überdenken und der aktuellen und erwarteten Marktentwicklung anzupassen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen für die Potenzialstudie ca. 113 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Abrechnungsdienstleister
  • Weitere Dienstleister in Teilprozessen (Zählerwesen, Ablesung, EDM, etc.)
Zielgruppe

Die Potenzialstudie richtet sich an Energieversorgungsunternehmen, Abrechnungsdienstleister und Dienstleister in den Teilprozessen der Abrechnung und hilft diesen Unternehmen, die weitere Entwicklung einzuschätzen und die eigene Strategie/ Marktpositionierung vor diesem Hintergrund auszurichten.

Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführer, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Bereichsleitungen in den Bereichen Vertrieb und Abrechnung sowie den Teilprozessen Zählerwesen, Ablesung, Energiedatenmanagement, Abrechnungsdurchführung, Druck/ Verpostung/ Versand, Forderungsmanagement, Kundenservice und Abrechnungs-IT.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien