Rechtsfragen im Contracting (Geplant)

Status Quo und Ausblick

Studiennummer: 08-1010-1 Studienbereich:Contracting/dezentrale EnergieStudienart: TrendstudieSeitenzahl:ca. 500 SeitenErscheinungsdatum:- auf Anfrage -Preis: 3.400,00 €
 
Einführung

Contracting als Vertragsform für das Erbringen von technischen und Energie-Dienstleistungen gewinnt zunehmend an Bedeutung als neues Geschäftsfeld für Energiedienstleister, Versorgungsunternehmen, Planer und Anlagenbauer etc. Für die Planung bis hin zur Realisierung von Contracting-Projekten ist die Kenntnis und richtige Handhabung der spezifischen rechtlichen Aspekte des Contractings unabdingbar.

Die Studie gibt neben den allgemeinen rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Auskunft über die branchenspezifischen Rechtsfragen in den Bereichen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Kommunen und öffentliche Verwaltung, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sowie der Industrie. Sie zeigt, wo Unterschiede in den Rechtslagen und -sprechungen in den einzelnen Bundesländern und Regionen liegen.

Auf der Basis vorangegangener trend:research Contracting-Studien und aus den Erkenntnissen dieser Studie werden Strategieoptionen für EVU´s, Contractoren und Contractingnehmer abgeleitet. Abschließend wird ein Ausblick für die Entwicklung im Contracting insgesamt sowie der rechtlichen Entwicklung gegeben.

Ziele und Nutzen

Die Studie liefert neben den grundlegenden Rahmenbedingungen im Contracting branchen- und regionalspezifische Informationen zur Rechtslage und deren Entwicklung. Als Grundlage der Planung und Durchführung von Contracting-Projekten werden im Einzelnen die contractingspezifischen Aspekte in den Bereichen Vergabe-, Steuer- und Strafrecht behandelt. Weiterhin werden die Themen Vertragsinhalt und -erstellung für Contracting-Verträge behandelt. Die Studie liefert Informationen über Dienstleister in der Rechtsberatung und gibt Strategie- und Handlungsempfehlungen für EVUs, Contractoren und Contracting-Nehmer. Weiterhin wird ein Ausblick für das Contracting insgesamt und für die rechtliche Entwicklung gegeben.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Im Desk Research fließen neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten usw.) auch bereits vorhandene Studien zum Thema Contracting ein.

Weiterhin werden im Field Research auf der Basis von umfangreichen Befragungen von ca. 50 Experten die bestehenden Daten überprüft und zusätzliche Detailinformationen ermittelt.

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o.g. Experteninterviews erarbeitet. Die Auswertung der Fachinformationen führt zu abgesicherten Aussagen über die Rechtslage und deren Entwicklung im Contracting sowie daraus abgeleitete Strategien und Handlungsempfehlungen.

Zielgruppe

Die Trendstudie hilft Contractoren, Dienstleistern, Stadtwerken, Planern und Anlagenbauern u.a. zukünftige Planungs- und Realisierungsentscheidungen im Contracting qualifiziert auf der Basis der gültigen Contracting-Rechtslage und der Kenntnis der Entwicklungen der rechtlichen Aspekte zu treffen. Der Nutzen der Studie ergibt sich z.B. für Vorstände, Geschäfts-führungen, Marketing- und Vertriebsleute, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplaner und Entwickler, Leiter kundennahe Anlagen, Produktions- und Werksleiter u.ä.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien