Bioenergie: Anlagenneubau bis 2020

Der Markt für Biogasanlagen, Biomasseheizkraftwerke und Pflanzenöl-BHKW: Status quo und Entwicklung beim Anlagenbau und -betrieb

Studiennummer: 10-0129 Studienbereich:ErzeugungStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:831 SeitenErscheinungsdatum:Februar 2007Preis: 4.200,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Bioenergie Anlagenkapazitäten (Biomasseheizkraftwerke, Biogasanlagen und Pflanzenöl-BHKW) mit einer Gesamtleistung von 2.400 MWel betrieben. Der Zubau war in den letzten Jahren erheblich. Im Jahr 2006 wurde allein im Bereich Biogas Anlagen mit einer Gesamtleistung von 550 MWel gebaut.

Dieser Boom lässt sich zukünftig jedoch nicht beliebig fortsetzen. Schon jetzt sind im Bereich der Biomasseheizkraftwerke Engpässe für Holz, besonders für Altholz, eines der größten Probleme für den wirtschaftlichen Anlagenbetrieb. Jedoch befinden sich neue Anlagen trotzdem in der Planungs- und Bauphase.

Doch wie lange wird der Neubau anhalten? Welche Einflüsse sind wesentlich für den zukünftigen Neubau? Wie entwickeln sich diese?

Auf der Grundlage von 113 Experteninterviews beantwortet die Studie „Bioenergie: Anlagenbau bis 2020“ diese und weitere Fragen, die im Bereich der zukünftigen Entwicklung im Bioenergie-Anlagenbau zu stellen sind. Ausgehend von dem Status quo betrachtet die Studie das Aufkommen an Biomasse und die Entwicklung der Anlagenkapazitäten sowie das Marktvolumen für den Anlagenneubau und -betrieb bis in das Jahr 2020. U.a. folgende Fragestellungen werden durch die Studie beantwortet:

  • Welches sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Bereich Bioenergie und wie werden diese sich entwickeln?
  • Welche Technologien werden heute und zukünftig für die verschiedenen Nutzungsalternativen Biomasseheizkraftwerke, Biogasanlagen und Pflanzenöl-BHKW eingesetzt?
  • Wie ist der aktuelle Status quo bei Bioenergie- Anlagen?
  • Wie entwickeln sich die Kapazitäten der Anlagen? Wie stark ist der zukünftige Neubau?
  • Wie sieht zukünftig das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage an Biomasse und Anlagenkapazitäten aus?
  • Wie stellt sich der Wettbewerb in den Bereichen Anlagenbau und -betrieb dar?
  • Welche potenziellen Kunden agieren am Markt?
  • Welche Chancen und Risiken ergeben sich für Anlagenbetreiber, -bauer, -planer und Investoren?
  • Welche Strategien sind für welche Marktteilnehmer am Markt erfolgversprechend?
Ziele und Nutzen

Ausgehend vom derzeitigen Anlagenbestand und den aktuellen Planungen in Deutschland analysiert die Studie die zukünftigen Entwicklungen der Stoffströme für Biomasse und die Entwicklung des Anlagenparks für den Bereich für den Bereich Bioenergie, d.h. Biogasanlagen, Biomasseheizkraftwerke und Pflanzenöl-BHKW. Neben einer quantitativen Analyse der Entwicklung von Marktvolumen und Biomasseaufkommen wird über die qualitative Darstellung (bspw. Wettbewerbsintensität, Bewertung von Handlungsoptionen) der zukünftige Markt bis 2020 abgebildet. Strategieempfehlungen, abgeleitet aus der Praxis, ermöglichen es, die eigene Positionierung zu überprüfen und ggf. neue Strategien daraus abzuleiten.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field und Desk Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten usw.) fließen in die Potenzialstudie 113 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Bioenergie-Anlagenbetreiber, d.h.:

    • Ver- und Entsorger
    • Projektentwickler
    • Unabhängige Contractoren
    • Industrieunternehmen
    • Kommunen
  • Anlagenbauer/-planer
  • Investoren/Finanzierer
  • Berater, Verbände und Institute

Die Auswertung der Ergebnisse aus Field und Desk Research führt zu abgesicherten Aussagen über Märkte, Trends, Wettbewerb und Handlungsoptionen. Mit Hilfe einer multivariaten Trend-Impact-AnalyseTM werden Daten und Informationen quantifiziert und in einer wissensbasierten Datenbank konzentriert. Daraus werden u.a. Szenarien gebildet und entsprechende Prognosen generiert.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Anlagenbauern und -planern sowie Betreibern von Bioenergie-Anlagen, das Risiko zukünftiger Anlagen(über)kapazitäten bzw. Mengenaufkommen an Biomasse auf der Grundlage einer soliden Befragungsbasis besser einzuschätzen und die eigenen Investitionsentscheidungen bzw. die eigene Kapazitätenund Ressourcenplanung sowie die strategische Positionierung den zukünftigen Entwicklungen anzupassen.

Der Nutzen ergibt sich sowohl für Vorstand und Geschäftsführung als auch für Strategie-, Unternehmensund Konzernplanung, Vertrieb, Technik, HGF/Geschäftsfeld Biomasse/Dezentrale Anlagen, Projektfinanzierung und weitere.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung