Der Markt für LNG 2007 - 2015 (Geplant)

Auswirkungen auf Beschaffung und Handel

Studiennummer: 10-0308 Studienbereich:Handel und BeschaffungStudienart: StrategiestudieSeitenzahl:ca. 500 SeitenErscheinungsdatum:- auf Anfrage -Preis: 3.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die Nachfrage am internationalen Erdgasmarkt wächst stetig: Insbesondere die Nachfrage im asiatischen Raum, aber auch die schrumpfenden Erdgasreserven in den Vereinigten Staaten von Amerika und der wachsende Verbrauch in Europa lassen den Markt knapper werden. Eine verstärkte Abhängigkeit von leitungsgebundenen Importen (z.B. aus Russland) verschärft die Situation auf der Nachfrageseite zusätzlich.

LNG – verflüssigtes Erdgas – stellt hier eine Beschaffungsalternative dar, die zunehmend stärker den Markt beeinflusst. So stieg der Anteil des LNG am international gehandelten Volumen in den letzen Jahren auf über 25 Prozent.

Vor allem größere und effizientere Verflüssigungsanlagen und Schiffe haben in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass die Kosten des LNG-Transports stärker gesunken sind als die des Pipelinetransportes. Zusätzlich sorgen neue Technologien wie die offshore-Regasifizierung für eine höhere Flexibilität.

LNG als verstärkt genutzte Transportoption sorgt zudem für eine Integration der regionalen Gasmärkte und dynamisiert auf diese Weise das Gasgeschäft zusehends. So eröffnet sich für Upstream-Produzenten ein weltweiter Markt für Gas. Für Energieversorger könnte LNG dazu beitragen, das Energieangebot zu diversifizieren und zu einer erhöhten Energiesicherheit zu kommen.

Für die Zukunft ist angesichts der anhaltend hohen Nachfrage nach Erdgas mit weiter steigenden Umsätzen im Bereich LNG zu rechnen: So sind bereits jetzt die Orderbücher für neue LNG-Tanker prall gefüllt. Rund 150 neue LNGTanker sind bestellt, davon rund 70 Prozent bei südkoreanischen Werften. Der geplante Bau neuer LNG-Importterminals und aktuelle Überlegungen zu Joint Ventures im Bereich von LNG (z.B. von Gazprom und BP) sind weitere Anzeichen des sich abzeichnenden Booms im LNG-Markt.

Die geplante Studie beantwortet u.a. folgende wichtige Fragestellungen:

  • Welche Einflüsse gehen von der zunehmenden LNG-Nutzung auf den internationalen und europäischen Gasmarkt aus?
  • Wie wird sich die LNG-Produktion in den unterschiedlichen Förderländern entwickeln?
  • Welche technologischen Entwicklungen in der LNG-Produktion, Transport und Regasifizierung beeinflussen den Markt?
  • Wie werden sich die Preise und gehandelten Umsatzvolumina für LNG entwickeln?
  • Welche Transportkapazitäten und Importterminals werden in Zukunft zur Verfügung stehen?
  • Wie kann LNG erfolgversprechend in das Portfoliomanagement integriert werden?
  • Mit welchen Auswirkungen auf die Wettbewerber im Gasmarkt ist zu rechnen?
  • Wie positionieren sich die einzelnen Marktteilnehmer im LNG-Geschäft?
  • Welche Strategien und Handlungsoptionen bieten sich für Handel und Beschaffung von LNG an?/li>
Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit dem wachsenden Einfluss von LNG im internationalen und nationalen Erdgasgeschäft zu stellen sind. Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen und den zu erwartenden Entwicklungen werden die Auswirkungen des steigenden Einflusses von LNG auf Gashandel und -beschaffung – u.a. Handelsvolumina, Gaspreise, Marktteilnehmer, Liquidität, Lieferverträge – aufgezeigt. Basierend auf diesen Einschätzungen wird dargestellt, wo Akteure im Gasmarkt wie Kraftwerksbetreiber, Weiterverteiler oder industrielle Einkäufer den Hebel ansetzen können, um aus den aktuellen und zukünftigen Auswirkungen Vorteile im Markt zu generieren und so zu den kommenden Gewinnern zu zählen.

Damit wird es möglich, gezielt eine eigene fundierte Strategie abzuleiten, die wichtigen Anwendungen und Prozesse zu benennen und umzusetzen und sich damit heute für die Zukunft fit zu machen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen für die Strategiestudie 100 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Kraftwerksbetreibern
  • Industrieunternehmen
  • Händler/ Broker
  • Technologiehersteller
  • Transporteuren

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erhoben. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Markt, Trends, Wettbewerb sowie Strategien.

Zielgruppe

Die Strategiestudie hilft Energieversorgern, Industrieunternehmen und Energiehändlern die Potenziale und Risiken der Gasbeschaffung über LNG besser einzuschätzen, die eigenen Maßnahmen und Angebote zu entwickeln und die für das eigene Unternehmen passende Beschaffungsstrategie umzusetzen. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens und Konzernplanung sowie mit der Gasbeschaffung bzw. dem Gashandel befassten Abteilungen.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung