Zählerwesen (2. Auflage)

Zwischen Marktpositionierung und Stellenabbau

Studiennummer: 09-0405-2 Studienbereich:Mess- und ZählerwesenStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:934 SeitenErscheinungsdatum:Juli 2006Preis: 4.400,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Das Zählerwesen gerät zunehmend unter Veränderungsdruck: Der Zähler ist liberalisiert, das nationale Eichrecht wird angepasst, die GVV führt zu Anpassungen im Zählen und Ablesen und erste Dienstleistungs- und Finanzierungsangebote über fernauslesbare Zähler (bspw. Echelon aus ENEL-Kapazitäten) werden im deutschen Markt positioniert.

Die Auswirkungen sind dabei heute schon sichtbar: Die Zahl der Prüfstellen sinkt kontinuierlich, erste Versorger positionieren sich als Messstellenbetreiber, Heizkostenverteiler und Installateure wittern neues Marktpotenzial.

Es ist geboten, sich mit Strategien, Prozessen und Organisationen aufzustellen, um nicht von der Entwicklung eingeholt zu werden. Denn es gilt, Umsatz und Ertrag im Zählerwesen zu halten oder gar auszubauen, um harte Fakten im Unternehmens-/ Konzernzusammenhang vorlegen zu können, Personal zu erhalten und den eigenen Bestand zu sichern.

Die Studie untersucht vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen gegenwärtige und zuküntige Trends, Chancen und Risiken, die sich für Energieversorger sowie Zählerdienstleister ergeben. Sie zeigt Preise, Prozesskosten und Organisationsentwicklungen auf, stellt Handlungsoptionen dar und analysiert Marktpotenziale.

Damit bietet die Studie umfassende und zugleich fundierte Ansätze für die nach innen gerichtete Positionierung von Zählerwesen, Ablesung und Prüfung/Eichung.

Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der weiteren Entwicklung im Zählerwesen vor dem Hintergrund der Liberalisierungs- und Harmonisierungsbestrebungen der EU und der (De)Regulierungspolitik der Bundesregierung zu stellen sind.

Ausgehend von einer Beschreibung und Analyse der Teilprozesse im Zählerwesen werden detaillierte Angaben über den Zähler- und Dienstleistungsmarkt (Marktdaten einschließlich Preise und Konditionen sowie Outsourcingüberlegungen, Optimierungsbedarf, strategische Überlegungen als Reaktion auf die Auswirkungen der Rahmenbedingungen) in diesem Bereich gemacht.

Es wird aufgezeigt, welche Auswirkungen die Umsetzung und »Aktualisierung« von EnWG, MID, Eichrecht und GVV auf die Positionierungen und Argumentationen im Zählerwesen (auch gegenüber Vorständen) besitzt, welche Konsequenzen sich daraus für den Markt ergeben und wie sich die Akteure bereits heute darauf vorbereiten können, um die Chancen richtig zu nutzen.

Damit wird es für Energieversorger und spezialisierte Dienstleister möglich, die eigenen Strategien im Markt für Zählerdienstleistungen zu schärfen und mit der erwarteten Marktsituation offensiv umzugehen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen fließen 111 strukturierte und qualifizierte Tiefeninterviews mit folgenden Zielgruppen in die Studie ein:

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Zählerdienstleister
  • Abrechnungsdienstleister

Darüber hinaus greift die Studie weiteres vorliegendes Wissen aus anderen trend:research-Studien auf und vergleicht auch die aktuellen Ergebnisse mit den Aussagen aus der ersten Auflage.

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse wurden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erhoben. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führen zu abgesicherten Aussagen über Markt, Trends, Wettbewerb sowie Strategien im liberalisierten Markt.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie richtet sich an Energieversorgungsunternehmen, Zählerdienstleister, Abrechnungsdienstleister, Prüfstellen und Zählerhersteller und hilft diesen Unternehmen, die weitere Entwicklung mit den sich für sie ergebenden Konsequenzen einzuschätzen und die eigene Strategie/ Marktpositionierung vor diesem Hintergrund auszurichten. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführer, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Bereichsleitungen Zählerwesen und Abrechnung bzw. Netzbereiche.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien