Gasnetze 2007

Unbundling, Prozessoptimierung, Marktpotenziale

Studiennummer: 08-12003 Studienbereich:NetzeStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:732 SeitenErscheinungsdatum:Dezember 2005Preis: 3.800,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Das neue EnWG und die für Gasnetzbetreiber relevanten Verordnungen zum Netzzugang und zu den Netzentgelten sind in Kraft getreten. Auch wenn die Auslegung vieler Punkte im Gesetzestext noch nicht endgültig geklärt ist, müssen die Unternehmen nun insbesondere die Anforderungen zum Unbundling und die Vorgaben der Bundesnetzagentur in der Praxis umsetzen.

Dabei zwingen zum Beispiel Themen wie Kooperations- und Veröffentlichungspflichten, Netzentgeltprüfung, Unbundlingkonformität und Anreizregulierung die Netzbetreiber zu einer Überprüfung ihrer strategischen Ausrichtung.

Die Befragung im Rahmen der Studie ergab, dass die Gasnetzbetreiber derzeit vor allem synergieerhaltende und margensichernde Strategien verfolgen. Dabei spielt insbesondere auch die Vermarktung von kerngeschäftsfeldnahen Dienstleistungen eine wichtige Rolle. Doch welche Chancen/ Risiken birgt diese Strategie? Wie lassen Sie diese und weitere Strategien erfolgreich im Netzgeschäft umsetzen?

Die vorliegende Studie stellt mögliche Handlungsstrategien und Optimierungspotenziale auf der Kosten- sowie auf der Erlösseite dar. Dabei werden u.a folgende Fragen beantwortet:

  • Welche Auswirkungen sind durch die Regulierungsbehörde auf die Netznutzungsentgelte und deren Entwicklung zu erwarten?
  • Welche Auswirkungen ergeben sich durch das (Legal) Unbundling für Querverbundunternehmen/GVU?
  • Welche Instandhaltungsstrategien sind »optimal« hinsichtlich der Kosteneffizienz?
  • Wie entwickeln sich die Investitionen in die Gasnetze in Zukunft?
  • Wie entwickelt sich diesbezüglich der Markt für Netzdienstleistungen?
  • Was sind 2007 die Erfolgsfaktoren im Gasnetzbereich?
Ziele und Nutzen

Die Studie gibt einen fundierten Einblick in wesentliche Strategie- und Handlungsbereiche und -optionen im Gasnetzbereich vor dem Hintergrund von Unbundling und Regulierung.

Schwerpunkt der Studie bildet die Betrachtung von Kostensenkungs- und Erlöspotenzialen im Gasnetzbereich und die sich hieraus ableitenden Strategien (z.B. Instandhaltungsstrategien).

Die Studie verfolgt damit das Ziel, konkrete Handlungsempfehlungen für den Netzbereich auf Basis nachvolziehbarer Zustandsbeschreibungen zu geben und damit anzuregen, die vorhandenen Strategien zu hinterfragen, zu überprüfen und ggfs. anzupassen. Durch die Beschreibung der Investitionsentwicklung bietet sie überdies die Einschätzung über die Marktentwicklung und erlaubt es Gasnetzbetreibern ebenso wie Netzdienstleistern damit, sich bereits heute für Markt und Wettbewerb der Zukunft zu positionieren.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet- Datenbank-Analysen wurden 80 strukturierte und qualifizierte Tiefeninterviews mit folgenden Zielgruppen geführt:

  • Gasversorgungsunternehmen/(Gas-)netzbetreiber ---> 51
  • Netzdienstleister (u.a. Rohrleitungsbauer, Planungsbüros, IT-Dienstleister) ---> 29

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse wurden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führten zu abgesicherten Aussagen über Status Quo, Markt, Trends und Wettbewerb sowie Strategien im Netzbereich.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Gasversorgern, und Netzbetreibern auf Ebene von Vorstand/ Geschäftsführung, Netzbereich, Zählerwesen sowie Unternehmens- und Konzernplanungen, zukünftige Potenziale einzuschätzen, die Marktposition auf- bzw. auszubauen und die passenden Strategien zu entwickeln. Netzdienstleister unterstützt sie bei der Betrachtung des Marktes für Netzdienste und der Ableitung geeigneter Maßnahmen, um die zu erwartende Wettbewerbssituation positiv zu beeinflussen.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien