Multi Utility 2005 (2. Auflage)

Neue Produkte, Produktbündel und Synergien

Studiennummer: 07-5001-2 Studienbereich:Marketing und VertriebStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:843 SeitenErscheinungsdatum:Oktober 2005Preis: 3.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Deutsche Energieversorgungsunternehmen haben sich - im Vergleich zur Vorgängerstudie (2002) - deutlich besser auf die veränderten Rahmenbedingungen eingestellt. So konnte unter anderem die Prozessexzellenz erhöht und Synergien weiter ausgebaut werden. Deutlich wird dies z.B. durch die Nutzung gleicher Marketing-, Vertriebs- und Abrechnungskanäle.

Fakt ist jedoch: Es bleibt viel zu tun. Produkte sind zu überarbeiten, die Kundenansprache zu spezifizieren, eine Kundensegmentierung vorzunehmen und die Vertriebsaktivitäten an zu passen.

trend:research untersucht, welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden, welche Konzepte am Markt erfolgreich waren und welche es aktuell sind. Weiterhin wird dargestellt, wie ein Multi Utility- Konzept aus Kundensicht gestaltet werden sollte und welche Schritte dafür notwendig sind.

Diese Studie fasst das Fachwissen aus fünf Studien zusammen, ergänzt dies um eine aktuelle Befragung und stellt diese den Ergebnissen der Vorgängerstudie aus 2002 gegenüber.

Die Studie gibt Antworten auf verschiedene Fragestellungen. Sie liefert neben theoretischen Grundlagen und praktischen Hinweisen gezielt Marktdaten in nachvollziehbaren, mit Prämissen dargestellten Szenarien, zeigt Anforderungen vorhandener und neuer Marktteilnehmer auf und stellt Erfahrungen aus anderen Märkten gegenüber.

trend:research bietet individuell eine (regionale) Endkundenbefragung zu den Themen Produkte und Dienstleistungen sowie weiteren Fragestellungen an.

Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der Entwicklung eines Multi Utility Konzeptes zu stellen sind.

Ausgehend von der aktuellen Situation und den zu erwartenden Entwicklungen werden die Potenziale des Multi Utility Konzeptes aufgezeigt, neue Geschäftsfelder und Chancen in der Versorgung der Kunden, aber auch mögliche Synergieeffekte und Kosteneinsparungen beschrieben.

Basierend auf diesen Einschätzungen wird aufgezeigt, wo die Unternehmen und Dienstleister ansetzen können, um zum einen kundennahe Produktbündel anbieten zu können und zum anderen Synergiepotenziale optimal zu nutzen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet- Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen für die Potenzialstudie über 200 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Nationale und Internationale EVU
  • Regionalversorgungsunternehmen
  • Stadtwerke/Querverbundunternehmen (Single- und Multi Utilities)

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Markt, Trends, Wettbewerb und Handlungsoptionen.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft folgenden Unternehmen, zukünftige Potenzial einzuschätzen und das eigene Angebot bzw. die eigene Positionierung vor diesem Hintergrund im Zuge einer Erweiterung – oder auch eines Rückzuges – der Marktposition auf-, aus- oder abzubauen.

  • Nationale und Internationale EVU
  • Regionalversorgungsunternehmen
  • Stadtwerke/ Querverbundunternehmen (Single- und Multi Utilities)
  • Berater

Angesprochen werden insbesondere Vorstände, Geschäftsführer, Strategie-, Unternehmens-, und Konzernplanung und -entwicklung, Controlling, Marketing- sowie Vertriebsabteilungen für alle Sparten.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung