Emissionszertifikate

Markt- und Preisentwicklung

Studiennummer: 08-0040 Studienbereich:EmissionsschutzStudienart: StrategiestudieSeitenzahl:830 SeitenErscheinungsdatum:November 2005Preis: 4.200,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Seit Start des Emissionshandels wird viel über die Entwicklung dieses neuen Marktes diskutiert und spekuliert.

Nach einem ersten, zunächst rasanten Anstieg hat sich der Preis auf einem zu Handelsbeginn nicht vermuteten Niveau von über 22 EUR pro EUA etabliert. Diese Entwicklung hat viele Unternehmen überrascht und verunsichert. Insgesamt zeigt sich, dass viele Teilnehmer noch sehr verhalten am Markt agieren.

Wie die Befragung im Rahmen der Studie zeigt, haben erst 31 Prozent der Anlagenbetreiber in Industrie und Energiewirtschaft Emissionsberechtigungen gehandelt.

Die Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung in diesem noch jungen Markt ist deutlich zu spüren.

Die aktuell fertig gestellte Studie geht auf Basis einer umfangreichen Befragung mit 84 strukturierten Interviews mit Anlagenbetreibern und anderen am Emissionshandel beteiligten Experten auf die wichtigsten Aspekte und Fragen zur Entwicklung des EU-weiten Emissionshandels ein. Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen gibt die Studie auf 830 Seiten u.a. Antworten zur bisherigen und zukünftigen Markt- und Preisentwicklung, zeigt Erfahrungen und Handlungsansätze der verschiedenen Akteure im Umgang mit den Anforderungen des Emissionshandels, stellt Marktstrukturen und -mechanismen sowie die wesentlichen Einflussfaktoren dar und bietet damit Orientierungshilfe, Transparenz und Planungssicherheit in diesem neuen und noch weitgehend unübersichtlichen Markt.

Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der Entwicklung des Emissionshandels zu stellen sind.

Ausgehend von der aktuellen Situation und den zu erwartenden Entwicklungen werden die gegenwärtigen und zukünftigen Auswirkungen des Emissionshandels auf den Markt und die Marktteilnehmer aufgezeigt. Dies geschieht unter Einbeziehung der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie der Umsetzung und Akzeptanz des Emissionshandels.

Basierend auf diesen Einschätzungen wird aufgezeigt, wo die Unternehmen und Dienstleister ansetzen können, um zum einen den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden und zum anderen einen Nutzen aus der aktuellen und zukünftigen Marktsituation zu ziehen.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet- Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) floßen in die Strategiestudie 84 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Zertifizierungspflichtige Unternehmen (u. a. Energiewirtschaft, Chemische Industrie, Baustoffindustrie, Papier und Zellstoff, Stahl- und Metallindustrie)
  • Beratungsunternehmen
  • Banken, Brokern und andere Handelsintermediären
  • weitere am Emissionshandel Beteiligte

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse wurden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Markt, Trends, Wettbewerb und Handlungsoptionen.

Zielgruppe

Die Strategiestudie hilft sowohl zertifizierungspflichtigen Unternehmen als auch den mit dem Emissionshandel in Zusammenhang stehenden Dienstleistern aktuelle und zukünftige Entwicklungen in diesem noch jungen Markt einzuschätzen, die daraus resultierende Chancen und Potenziale zu erkennen und dadurch das eigene Marktverhalten bzw. das Leistungsangebot den Anforderungen im Emissionshandel anzupassen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien