Kohle oder Gas? Brennstoffe im deutschen Kraftwerksmarkt (Geplant)

Studiennummer: 07-13001 Studienbereich:ErzeugungStudienart: TrendstudieSeitenzahl:ca. 800 SeitenErscheinungsdatum:- auf Anfrage -Preis: 6.800,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Die Anstehenden Investitionsentscheidungen in der Industrie und Energiewirtschaft (Naubau Kohle oder Gas, Retrofitinvestitionen) sind mit wachsenden Unsicherheiten konfrontiert. Es stellen sich eine Vielzahl von Fragen:

  • Welche Brennstoffbasis ist für anstehende Neubau- und Ersatzinvestitionen im deutschen Kraftwerkspark zu wählen?
  • Wie sind die Reserven und Ressourcen einzuschätzen, wie entwickelt sich der Verbrauch und welche Folgen hat das für die deutschen Brennstoffmärkte?
  • Wie entwickeln sich die Preise für Steinkohle und Erdgas, welche Auswirkungen haben Veränderungen verschiedener Rahmenbedingungen?
  • Welche Brennstoffalternativen zu Steinkohle und Erdgas sind in Kraftwerken einsetzbar?
  • Welche Strateigen und Vertragsmodelle bieten eine ausreichende Risikoabdeckung gegen Preisschwankungen?

Die Brennstoffmärkte sind in Bewegung. Wachsende Rohstoffbedarfe auf dem Weltmarkt, insbesondere aus China, führen zur Verknappung bei Kohle und Koks. Steigende Ölpreise lassen die Gaspreise steigen. Die Studie untersucht in zwei Teilstudien die beiden Märkte umfassend und praxisnah: Marktstudie Brennstoff Steinkohle: Die Volatilität der Steinkohlepreise nimmt weiter zu, sowohl für den Rohstoff selbst als auch für dessen Transport. Der Vorteil stabiler Preisentwicklung gegenüber dem Erdgas scheint aufgebraucht.

Marktstudie Brennstoff Erdgas: Erdgas gilt als Wachstumsenergie, steigende Anteile am weltweiten Energieverbrauch deuten daraufhin. Der Wettbewerb in der Gaswirtschaft ist noch nicht sehr weit fortgschritten. Wesentlich beeinflusst wird die Entwicklung im Erdgasmarkt zudem durch die Ölpreisbindung.

Ziele und Nutzen

Ziel der Studie ist es, Antworten und Hilfestellung insbesondere für die anstehenden Investitionsentscheidungen zu geben. Beide Teilstudien betrachten jeweils ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen Angebot, Nachfrage, Beschaffung und Preisentwicklung der Brennstoffe Steinkohle und Erdgas. Sie beschreiben die langfristige Markt- und Preisentwicklung in diesen wichtigen Brennstoffmärkten, zeigen Trends, Chancen und Risiken auf und geben zudem Strategieempfehlungen und Praxis-Tipps.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten usw.) basiert die Marktstudie maßgebend auf insgesamt ca. 60 strukturierten Interviews von Marktteilnehmern, Nutzern bis hin zu Verbänden und Branchenexperten.

Im Einzelnen werden folgende Zielgruppen befragt:

  • Verbraucher aus der Energiewirtschaft (20)
  • Erdgas- und Steinkohlehändler (20)
  • Experten aus Verbänden und der Forschung (20)

Die Auswertung der Anforderungen, Planungen und Entwicklungen führen zu abgesicherten Aussagen über Markt, Chancen, Risiken, Wettbewerb sowie Strategien. Mit Hilfe einer multivarianten Trend-Impact-Analyse™ werden diese Daten und Informationen quantifiziert und in einer wissensbasierten Datenbank konzentriert. Daraus werden u.a. Szenarien gebildet und entsprechende Prognosen für die Brennstoffmärkte generiert.

Zielgruppe

Die Marktstudie hilft Energieversorgern das Risiko zukünftiger Brennstoffpreisentwicklungen auf der Grundlage einer soliden Befragungsbasis besser einzuschätzen und die eigenen Investitionsentscheidungen der Entwicklung anzupassen.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.