Erdgas im Verkehr

Vom Imagefaktor zum wachsenden Geschäftsfeld?

Studiennummer: 07-1101 Studienbereich:Einzelne MärkteStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:622 SeitenErscheinungsdatum:Oktober 2004Preis: 2.400,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Aktuell werden 99 Prozent des Treibstoffs für den Automobilverkehr aus Öl gewonnen. Erdgas stellt hier aus verschiedenen Gründen zunehmend eine ernst-zunehmende Alternative dar:

1. Ökonomische Gründe:
Auf Grund der aktuellen Ölpreisentwicklung werden die traditionellen Treibstoffe zunehmend teurer, während Erdgas im Verhältnis zu Benzin und Diesel bis zu 50 Prozent günstiger ist. Diese finanziellen Vorteile sind teilweise auf die bis 2020 festgelegten Steuervorteile zurückzuführen. Dies führt zu wachsendem Interesse an Erdgasfahrzeugen seitens der Fahrzeug-Nutzer.

2. Ökologische Gründe:
Unter ökologischen Aspekten stellen Erdgasfahrzeuge eine wichtige Alternative zur bisherigen Antriebstechnik dar. Die Schadstoffemissionen ebenso wie die Geräuschemissionen durch diese Fahrzeuge sind deutlich niedriger.

3. Förderprogramme:
Attraktiv für die Fahrzeughalter sind Erdgasfahrzeuge auch durch die zahlreiche Förderprogramme beispielsweise der Gasversorger.

Die Potenzialstudie beantwortet u.a. folgende Fragestellungen:

  • Welche technologischen Neuerungen sind in den nächsten Jahren zu erwarten?
  • Welche Potenziale stecken im Erdgasvertrieb über Tankstellen?
  • Können Erdgasförderprogramme zur Kundenbindung genutzt werden?
  • Inwiefern können hier Cross Selling-Strategien der Stadtwerke zum Erfolg führen?
  • Wie entwickelt sich die Nachfrage nach Erdgasfahrzeugen?
  • Welche Kooperationen sind sinnvoll zur Erhöhung der Nachfrage?
  • Was kann man aus den Erfahrungen mit Erdgasfahrzeugen in anderen Ländern lernen?
Ziele und Nutzen

Die Studie gibt Antworten auf wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der Nutzung von Erdgas im Verkehr und den geeigneten Vermarktungsstrategien zu stellen sind.

Ausgehend von der aktuellen Situation und den weiteren technologischen und gesetzlichen Entwicklungen werden die Potenziale und möglichen Hindernissen sowie Erfolgsfaktoren aufgezeigt. Dies erfolgt neben einer konkreten Darstellung der Marktentwicklung auch über eine qualitative Darstellung (bspw. eigene Einsatzmöglichkeiten, Anforderungen der Kunden, usw.) und die Diskussion von gemachten Erfahrungen aus anderen Ländern. Basierend auf diesen Einschätzungen wird aufgezeigt, wie diese Potenziale ausgebaut werden können und damit die eigene Marktpositionierung verbessert werden kann.

Damit wird es möglich, gezielt eine eigene fundierte Strategie abzuleiten, die Vertriebspotenziale sowie Kundenbindungsaspekte zu benennen und umzusetzen und damit Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Methodik

trend:research setzt zur Erstellung der Studie ver-schiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichte usw.) fließen 84 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Gasversorgungsunternehmen
  • Stadtwerke/Energieversorgungsunternehmen mit Gassparte
  • Energieversorgungsunternehmen mit Gassparte
  • Fahrzeughersteller
  • Tankstellenbetreiber
  • Fuhrparkmanagement verschiedener Unternehmen
  • Politische Entscheidungsträger/Experten
Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Stadtwerken und Querverbundunternehmen (sowohl deutschen als auch europäischen) sowie Tankstellenbetreibern zukünftige Potenziale im Erdgas einzuschätzen und das eigene Angebot – besonders vor diesem Hintergrund im Zuge einer Erweiterung der Marktposition auf- und auszubauen. Darüberhinaus werden die Anforderungen an sowie die Handlungsoptionen für die Automobilindustrie beschrieben. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Geschäftsführung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Marketing und Vertrieb in der Sparte Erdgas.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung
  • Derzeit keine Studien