Contracting in Nordrhein-Westfalen

Marktvolumen und -entwicklung, Wettbewerb und Kundenanforderungen

Studiennummer: 07-12012 Studienbereich:Contracting/dezentrale EnergieStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:615 SeitenErscheinungsdatum:November 2004Preis: 3.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Der Markt für Contracting ist einer der Wachstumsmärkte in der Energiewirtschaft. Zahlreiche Unternehmen der Branche verzeichnen zweistellige Wachstumsraten und ein Großteil des Potenzials für Contracting ist noch nicht einmal erschlossen. Gerade Nordrhein-Westfalen bietet aufgrund seiner hohen Unternehmens- und Bevölkerungsdichte und einer entsprechenden Anzahl energietechnischer Anlagen gute Absatzmarktchancen für Contracting-Dienstleistungen. Allein 22% aller Betriebe des produzierenden Gewerbes und 21% der gesamten Wohnungs-bestände Deutschlands liegen in Nordrhein-Westfalen.

Neben den vor Ort ansässigen Wettbewerbern ist bereits eine Vielzahl überregional agierender Anbieter hier tätig, weitere Contractoren stehen vor der Überlegung, ihre Aktivitäten räumlich auszuweiten, und haben dabei auch Nordrhein-Westfalen im Fokus. Im Hinblick auf die weitere Geschäftsentwicklung ergeben sich u.a. folgenden Fragestellungen:

  • Wie groß ist das Marktvolumen für Contracting in Nordrhein-Westfalen?
  • Wie ist die langfristige Marktentwicklung einzuschätzen?
  • Welche Unterschiede zur deutschlandweiten Entwicklung sind zu erkennen?
  • Gibt es regionale Unterschiede bei den Kundenanforderungen?
  • Lohnt (weiterhin oder zukünftig) eine regionale Fokussierung der Aktivitäten?

Auf der Basis einer umfangreichen Befragung in sechs Hauptbranchen sowie bei EVU und Contractoren vermittelt die Studie umfassendes Wissen für die Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Aufbau bzw. Ausbau des Geschäftsfeldes Contracting in Nordrhein-Westfalen.

Die 615 Seiten umfassende Studie richtet sich an EVU, Contracting-Dienstleister sowie an Gewerbe- und Industrieunternehmen, Immobilien- und Wohnungsgesellschaften, Kommunen und Betreiber öffentlicher und privater Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen.

Ziele und Nutzen

Die Studie knüpft an die Ergebnisse der Potenzialstudie »Der Markt für Contracting in Deutschland bis 2010« und vertieft die Untersuchung für den Teilraum NRW.

Neben differenzierten Aussagen über die Kundenanforderungen erfolgt eine detaillierte Branchenanalyse und die Berechnung des regionalspezifischen Marktvolumens.

Auf der Basis einer umfangreichen Befragung von Branchenvertretern und einer transparenten Analyse der erwarteten Entwicklungen im Contracting-Markt werden strategische und operative Entscheidungen unterstützt und Empfehlungen zum Aufbau und/ oder Ausbau der eigenen Marktposition gegeben.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Im Desk Research sind neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen auch bereits vorhandene Studien zum Thema Contracting ausgewertet worden.

Den Hauptteil macht das Field-Research aus. Im Rahmen einer umfangreichen Befragung werden 125 telefonische und persönliche Interviews in Nordrhein-Westfalen mit folgenden Zielgruppen geführt:

  • Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (21)
  • Facilities, z.B. Hotels, Kinos, Freizeitanlagen (13)
  • Krankenhäuser, Reha- und Pflege-Einrichtungen (18)
  • Verarbeitende Industrie (34)
  • Kommunen, öffentliche Verwaltungen (11)
  • Ver- und Entsorgung (8)
  • Contractoren, EVU, Stadtwerke (20)

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse wurden mit Hilfe der o.g. Interviews und Expertengespräche erarbeitet. Die Auswertung der Anforderungen und Erwartungen führt zu abgesicherten Aussagen über Markt, Trends, Projekte und Wettbewerb sowie Strategien im Regionalmarkt Nordrhein-Westfalen.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie hilft Contractoren, Energieversorgern, Querverbundunternehmen und Stadtwerken sowie Dienstleistern zukünftige Contracting-Potenziale in Nordrhein-Westfalen einzuschätzen und das eigene Angebot bzw. die eigenen Maßnahmen vor diesem Hintergrund auf diesen wichtigen Teilmarkt auszurichten.

Unternehmen der untersuchten Branchen hilft die Studie, die eigenen Anforderungen zu schärfen, Produkte und Dienstleistungen zu vergleichen sowie einen Marktüberblick über die Anbieter zu bekommen.

Der Nutzen ergibt sich z.B. für Vorstände, Geschäftsführung, Marketing und Vertrieb, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung, Leiter Contracting, Leiter kundennahe Anlagen u.ä.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.

Studien in Bearbeitung