Der Markt f├╝r Altholz in Deutschland bis 2030

Aufkommen, Verwertungswege, Kapazit├Ąten und Preise

Studiennummer: 19-13102 Studienbereich:Energetische VerwertungStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:370 SeitenErscheinungsdatum:M├Ąrz 2017Preis: 4.500,00 €
Brosch├╝re:
 
Einf├╝hrung

Durch steigendes Aufkommen und knappe Verwertungskapazit├Ąten bei der thermischen Altholzverwertung sind die Preise/Zuzahlungen in den vergangenen Monaten massiv gestiegen. Zudem kam es in einigen Regionen zu Verwertungsengp├Ąssen, insbesondere f├╝r kontaminiertes Altholz. F├╝r die strategischen Planungen und zuk├╝nftige Ausrichtung der Marktakteure stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, ob dies nur eine kurzfristige Situation ist oder ob in den kommenden Jahren kontinuierlich mit hohen Preisen und h├Ąufiger auftretenden Engp├Ąssen zu rechnen ist.

Daran anschlie├čend ergibt sich die Frage, wie die Marktteilnehmer auf diese Marktlage reagieren. Die Ver├Ąnderungen bei den Eigent├╝merstrukturen der Altholzkraftwerke zeigen, dass insbesondere Entsorger versuchen sich in diesem Markt zu positionieren. Eine offene Frage ist, ob es dar├╝ber hinaus zu Neubau- oder Erweiterungsinvestitionen kommt, oder ob ein gro├čer Teil der spezialisierten Anlagen stillgelegt wird, wenn ihre EEG-F├Ârderung endet.

Bei diesen ├ťberlegungen sind ÔÇô neben Aufkommen und bestehenden Kapazit├Ąten ÔÇô die rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere die zuk├╝nftige F├Ârderung der Altholzkraftwerke durch das EEG, zu beachten.

Die Studie ÔÇ×Der Markt f├╝r Altholz in Deutschland bis 2030ÔÇť zeigt die Entwicklung des Aufkommens und der stofflichen und thermischen Verwertungskapazit├Ąten und analysiert, welche Wirkung diese Entwicklung auf die Preise in den kommenden Jahren haben wird. Daneben wird der Wettbewerb analysiert sowie die Import- und Exportmengen prognostiziert und somit ein umfassendes Bild ├╝ber den zuk├╝nftigen Altholzmarkt gegeben.

Die Studie beantwortet u. a. folgende Fragestellungen:

  • Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Altholzverwertung? Wie werden sich diese Regelungen in den kommenden Jahren entwickeln?
  • Wie ver├Ąndern sich die Stoffstr├Âme und Verwertungswege? Was bedeutet dies f├╝r die Auslastung der Kapazit├Ąten?
  • Welche technologischen Entwicklungen sind bei der Altholzverwertung in den kommenden Jahren zu erwarten?
  • Wie entwickeln sich die angrenzenden M├Ąrkte? Welche Potenziale bestehen f├╝r die Mitverbrennung von Altholz in anderen Kraftwerken oder M├╝llverbrennungsanlagen? Wie sind die Potenziale f├╝r die stoffliche Verwertung?
  • Welche Trends sind im Wettbewerb zu erkennen?
  • Welche strategischen Handlungsoptionen bieten sich f├╝r Altholzaufbereiter und Verwerter?
Ziele und Nutzen

Die Studie liefert einen umfassenden ├ťberblick ├╝ber die Entwicklungen und Trends bei der Altholzverwertung in Deutschland. Dabei werden die aktuelle Marktsituation und die zuk├╝nftigen Entwicklungen bis 2030 dargestellt.

Ausgehend von der aktuellen Marktlage zeigt die Studie die erwarteten Ver├Ąnderungen und analysiert, mit welchen Gesch├Ąftsmodellen sich Entsorger und weitere Marktteilnehmer im wandelnden Wettbewerb behaupten k├Ânnen. Zus├Ątzlich zur quantitativen Analyse des Aufkommens und der Verwertungskapazit├Ąten wird ├╝ber eine qualitative Darstellung (bspw. Wettbewerb, Positionierung im Altholzmarkt, Chancen und Risiken) der Markt abgebildet. Basierend auf diesen Daten und Einsch├Ątzungen bietet die Studie die M├Âglichkeit der Ableitung eigener Handlungsoptionen und Strategien.

Ziel der Studie ist es einen umfassenden ├ťberblick ├╝ber den derzeitigen und zuk├╝nftigen Altholzmarkt zu geben und somit den Marktteilnehmern eine Hilfestellung bei der Bewertung der Marktentwicklung zu geben.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research-Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen und Gesch├Ąftsberichten usw.) flie├čen f├╝r die Potenzialstudie 45 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Betreiber von Altholzkraftwerken
  • Altholzaufbereiter und -verwerter
  • Weitere Experten

Die dargestellten Analysen und Ergebnisse werden mit Hilfe der o. g. Interviews und Expertengespr├Ąche erarbeitet. Die Auswertung der Daten f├╝hrt zu abgesicherten Aussagen ├╝ber M├Ąrkte, Trends, Wettbewerb und Handlungsoptionen im zuk├╝nftigen Altholzmarkt.

Zielgruppe

Die Potenzialstudie richtet sich an alle Akteure im Altholzmarkt. Zudem ist die Studie f├╝r weitere Akteure im Entsorgungsmarkt sowie f├╝r Bauer und Planer von Altholzkraftwerken und Aufbereitungsanlagen interessant.

Anhand detaillierter Markt- und Wettbewerbsanalysen liefert die Studie einen ├ťberblick f├╝r Altholzaufbereiter und -verwerter sowie weitere Marktteilnehmer. Dar├╝ber hinaus richtet sich die Studie an weitere Dienstleister aus der Altholz- und Entsorgungsbranche. Der Nutzen ergibt sich f├╝r Vorst├Ąnde, Gesch├Ąftsf├╝hrung, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie f├╝r Marketing und Vertrieb.

├ťber trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr ├╝ber das Institut und seine Leistungen.