Der Markt für Wärmedämmstoffe in Deutschland

Politische und rechtliche Rahmenbedingungen, Marktentwicklung bis 2020

Studiennummer: 14-1355 Studienbereich:Weitere ThemenStudienart: PotenzialstudieSeitenzahl:608 SeitenErscheinungsdatum:April 2012Preis: 4.900,00 €
Broschüre:
 
Einführung

Den überwiegenden Teil des Energiebedarfs der privaten Haushalte in Deutschland macht die Raumwärme mit über 60 Prozent aus. Ein Großteil der Energie entweicht durch Wände, Dächer, Fenster, Türen oder Fußböden. Hier besteht ein hoher Investitionsbedarf.

87 Prozent aller Wohnimmobilen wurden vor 1990 erbaut. Seit der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV 09) muss auch bei diesen Altbauten der Jahresprimärenergieverbrauch gesenkt werden. Hier besteht ein hoher Bedarf an Renovierungen, der eng an den Bedarf an Wärmedämmstoffen gekoppelt ist. Gleiches gilt für Neubauten, wo die Anforderungen kontinuierlich erhöht werden und bis 2020 das „klimaneutrale Gebäude“ (Dämm-) Standard sein soll.

Bürogebäude weisen eine nicht ganz so hohe Altersstruktur wie Wohnimmobilien auf. 60 Prozent der Bürogebäude sind vor 1990 erbaut worden. Da diese Gebäude ebenfalls der EnEV unterliegen, gelten für sie die gleichen Regelungen wie für Wohngebäude.

Die steigenden Energiekosten bewirken, dass sowohl Investoren als auch Nutzer von Immobilien ein gesteigertes Interesse haben, Heizungskosten zu senken und in Wärmedämmung zu investieren. Die Diskussion rund um den Klimaschutz und CO2- Minderungsziele hat den Fokus ohnehin auf die Branche gelenkt.

Ausgehend von diesen Vorgaben zeigt die Studie die Rahmenbedingungen auf und betrachtet mögliche technologische Entwicklungen sowie die daraus resultierenden Potenziale, die sich in Deutschland ergeben.

Auf Basis von ausführlichem Desk Research und einer umfangreichen Befragung von Branchenexperten (Dämmstoffhersteller und -händler, Wohnungsbaugesellschaften, Architekten u. a.) gibt die Studie einen Überblick über den Status quo und die Entwicklung des Marktes für Wärmedämmstoffe und beantwortet dabei u. a. folgende Fragestellungen:

  • Welche Rahmenbedingungen bestehen in Deutschland und wie werden sie sich entwickeln?
  • Welche Potenziale haben die unterschiedlichen Techniken zur Wärmedämmung?
  • Was sind Stärken und Schwächen der Dämmstoffe auf dem Markt? Welche Ökobilanzen weisen die Stoffe auf?
  • Wie entwickelt sich das Marktvolumen in Deutschland?
  • Welche Trends zeichnen sich ab und welche Chancen oder Risiken lassen sich daraus ableiten?
  • Welche Strategien sind für die verschiedenen Marktteilnehmer erfolgversprechend?
Ziele und Nutzen

Die Studie liefert fundierte Informationen über die Thematik des Einsatzes von Wärmedämmstoffen in Immobilien. Im Rahmen der Studie werden u. a. die Erwartungen der Akteure an den Markt beschrieben. Auf der Basis einer umfangreichen Befragung von Marktexperten und transparenter Analyse der zu erwartenden Entwicklungen im Markt für Wärmedämmstoffe werden strategische und operative Entscheidungen unterstützt und Empfehlungen gegeben. Ebenso werden die rechtlichen, politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen dargestellt und um Wissen um die Marktentwicklungen ergänzt.

Methodik

trend:research setzt verschiedene Field- und Desk-Research Methoden ein. Neben umfangreichen Intra- und Internet-Datenbank-Analysen (inkl. Zeitschriften, Publikationen, Konferenzen, Geschäftsberichten, usw.) fließen für die Potenzialstudie 54 strukturierte Interviews mit folgenden Zielgruppen ein:

  • Dämmstoffhersteller
  • Dämmstoffhändler
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Architekten, Berater, Behördenvertreter, Verbände und Experten
  • Die Auswertung der Ergebnisse aus Field- und Desk-Research führt zu abgesicherten Aussagen über Märkte, Trends, Wettbewerb und Handlungsoptionen im Markt für Wärmedämmung. Mit Hilfe einer multivariaten Trend-Impact-AnalyseTM werden Daten und Informationen quantifiziert und in einer wissensbasierten Datenbank konzentriert. Daraus werden u. a. Szenarien gebildet und entsprechende Prognosen generiert.

Zielgruppe

Die Studie richtet sich an Hersteller und Händler von Dämmstoffen, Fertighäusern und Anbieter anderer Energieeffizienztechnologien. Anhand der detaillierten Darstellung des Marktes liefert die Studie einen Überblick über das Marktpotenzial für verschiedene Gruppen von Dämmmaterialien. Gleichzeitig bieten die daraus resultierenden Handlungsoptionen und Strategien den Unternehmen einen Mehrwert bei der Umsetzung ihrer Marktstrategien. Der Nutzen ergibt sich für Vorstände, Strategie-, Unternehmens- und Konzernplanung sowie Marketing und Vertrieb.

Über trend:research

Alles rund um trend:research
auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr über das Institut und seine Leistungen.